Abnehmen Schüssler Salze

Schlankheitssalze Schüßlersalze

Pillen zum Abnehmen, Tabletten, Puder, Shakes, Massagebänder, Gels und Cremes, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier zeichnen sich die Schüssler-Salze aus. Auflistung wichtiger Schüssler-Salze zum Abnehmen. Schüssler-Salze können im Kampf gegen Pfunde helfen. Sprung zu Welche Mineralsalze sind möglich?

Schlankheitssalze für Schlankheitskuren

Mit Hilfe von Schüßlersalz können Sie Verlangen stillen und den Metabolismus stimulieren, um Ihrer Wunschfigur schrittweise näher zu kommen. Was sind Schüßlers Salze? Schüßlersalz sind Zubereitungen aus der alternativen Medizin, deren Ursprung auf Wilhelms H. SCHÜßler (1821-1898) zurückgeht. Er vermutete, dass Erkrankungen durch Erkrankungen des Mineralhaushaltes verursacht werden und daher durch die Verabreichung von Mineralstoffen ausheilen.

Auch kann ein Defizit an gewissen Mineralien dafür ursächlich sein, dass es bei der Entfernung nicht so richtig funktioniert. Insbesondere ein Kali-, Natriummangel und Phosphoricummangel lähmen langfristig den Metabolismus, stören den Hormonhaushalt und erhöhen das Hungerrisiko. Mit den passenden Schüßler Salzen können Sie Ihren Organismus beim Abnehmen wirkungsvoll stützen und einen allgemeinen Gesundheits- und Wohlfühlbeitrag liefern.

Welches Schüßler-Salz eignet sich besonders zum Abnehmen? Schüßler Salze Nr. 4 (Kaliumchlorat), Nr. 6 (Kalium sulphuricum), Nr. 8 (Natriumchlorat), Nr. 9 (Natriumphosphoricum) und Nr. 10 (Natrium sulfuricum) sind besonders geeignet, den Metabolismus anzuregen und Fettleibigkeit zu mindern. Nachfolgend erhalten Sie einen Einblick in die konkreten Auswirkungen der verschiedenen Salze.

Wenn Sie Kaliumchlorat regelmäßig einnehmen, können Sie die Tendenz zu Fettleibigkeit reduzieren. Schüßler Salt Nr. 4 hat übrigens eine entschlackende Wirkung: Es setzt Toxine aus dem menschlichen Körper frei und fördert den Stoffwechsel. Sie werden auch herausfinden, dass Kaliumchlorat eine positive Auswirkung auf Ihren allgemeinen Zustand hat, da das Speisesalz eine belebende Auswirkung auf Leib und Seele hat.

Schüßler Speisesalz Nr. 6 fördert die Verdauung der Gifte in der Haut. Es stimuliert auch den Organismus, die Schleimhaut zu erneuern. Natriumchlorat hat eine Hauptfunktion im Körper: Es stellt sicher, dass die Zelle und die Interzellularräume bestmöglich mit Trinkwasser gespeist werden. Gleichzeitig leistet sie aber auch einen Beitrag zur Entfernung von überschüssigem Brauchwasser.

Wird Ihre Ernährung immer wieder durch Verlangen nach Süßem gestört, probieren Sie das Schüßler Speisesalz Nr. 9 - Natriumphosphoricum vermindert das Verlangen nach Süßem und begünstigt gleichzeitig die Fettabbau. Wenn Sie mit der Wassereinlagerung zu tun haben, ist Sodium sulphuricum die beste Lösung. Es wäscht das überschüssige Körperwasser aus und verringert das Resuspensionsrisiko.

Schüßler Salz Nr. 10 kräftigt zudem die Durchblutung und unterstützt die Fettabbau. Sie haben bei der Aufnahme von SCHÜßlersalzen die Auswahl zwischen zwei Varianten: Entweder Sie lassen die Globuli/Tabletten in Ihrem Geschmack schmelzen, oder Sie lösen sie zuerst in lauwarmem Nass auf und nehmen sie dann in kleinen Stücken.

Schüßler Salze können Ihren Gewichtsabnahmeprozess wirkungsvoll fördern. Allerdings führt die alleinige Verwendung der Salze nicht zum gewünschten Einsatz. Bei der Aufnahme von Schüßler-Salzen ist es besonders darauf zu achten, dem Organismus viel Feuchtigkeit zuzuführen, damit sich die Salze leicht auflösen können. Auch der Transport der Substanzen zu den einzelnen Körperzellen erfolgt über die Blutbahn.

Zusätzlich begünstigt eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr die Entschlackung und den Metabolismus. Deshalb können die Schüßler-Salze ihre ganze Wirksamkeit nur in großen Mengen ausspielen! Es ist am besten, ein oder zwei Glas des Wassers sofort am Morgen nach dem Stehen zu trinken, um die Wasserreservoirs Ihres Organismus wieder zu füllen und Ihren Metabolismus wirklich in Schwung zu bekommen.

Natürlich ist eine ausgeglichene Diät unerlässlich, um abzunehmen. Schnappen Sie sich so oft wie möglich Früchte und Gemüsesorten und versuchen Sie, generell mehr Kalorien zu ernähren. Sie sollten jedoch nicht hungrig werden, damit Ihr Organismus den Metabolismus nicht abschaltet. Beim Abnehmen ist Sport ein Muss.

Mehr zum Thema