Abnehmen Stiftung Warentest

Schlankheitskur Stiftung Warentest

Das Abnehmen ist einer der Klassiker unter den guten Vorsätzen für das neue Jahr. Zuerst die gute Nachricht: Die Produkttester fanden in den getesteten Schlankheitsmitteln keine gesundheitsgefährdenden Substanzen. Entsprechend sind die Produkte von XLS Medical so konzipiert, dass sie neben einem kalorienarmen Diät- und Bewegungsprogramm auch die Gewichtsabnahme unterstützen. Das Nebeneinander der Stiftung Warntest entspricht voll und ganz ihrem Namen, denn es ist besonders einfach und lässt sich leicht im Alltag durchführen. Die Stiftung Warentest ist dafür bekannt, ein objektives Bild von verschiedenen Produkten zu vermitteln und deren Eignung zu überprüfen.

Reumax - ACHTUNG, Abreißen! Prüfbericht und Erlebnisse 2018

Die Wirkungsweise von Reumax ist nicht anders als bei kommerziell verfügbaren Iodsalzen. Zumal das in Rotumax enthaltende Iod denselben Sinn hat, den Stoffwechsel anzuregen. Dies steigert den Kalorienbedarf, der letztendlich der SchlÃ?ssel zu einer gesunden Gewichtsabnahme sein sollte. Auf den verschiedensten Plattformen behauptet der reale Kunde nun aber das genaue Gegenteil, dass die Drops nutzlos wären.

Manche Redumax-Anwender melden gar eine Zunahme des Gewichts! Wenn Sie diesen Kundenrückgängen folgen, sollten die Drops Ihren Portemonnaie schmaler machen als Ihren eigenen Leib. Hier haben wir für Sie das Medikament geprüft und wollen Ihnen nicht verschweigen, warum sich der Einkauf dieses Medikaments - trotz eines seriösen Anbieters - nicht rechnet. Ist jodiertes Salz aus dem Redumax-Supermarkt ersetzbar?

Hinsichtlich des Jodgehaltes - und das ist der vermeintlich in Konzentrat vorliegende Heilbringer in Rotumax - muss diese Fragestellung mit einem deutlichen "Nein" geantwortet werden. Der Wirkstoff der in der Nordsee weit verbreitet ist und den naturwissenschaftlichen Titel ?Fucus vesiculosus? trägt, stammt von der Firma Rote Beere, einer braunen Alge mit unappetitlichem Aussehen.

Bladderwrack wird seit jeher gegen Fettleibigkeit und Stoffwechselstörungen eingesetzt, obwohl ein gezielter medizinischer Einsatz von Bladderwrack heute kaum noch vorkommt. Der Stoffwechsel nach dem Bladderwrack soll durch den im Bladderwrack natürlich enthaltenen Nahrungsstoff Iod angeregt werden. Die zusätzliche Verwendung von jodiertem Salz beim Garen und Gewürzen von Lebensmitteln sind weitere Anzeichen für Iodmangel.

Doch auch eine Reihe anderer Nahrungsmittel enthalten Iod in unterschiedlichen Mengen, was für vegetarische und vegane Menschen von besonderem Nutzen sein kann. In der vom Produzenten vorgeschriebenen Tagesdosis von 5 bis 10 Drops enthalten ist etwa die selbe Jodmenge, die Sie im Handel mit einer handelsüblichen Dosis jodiertem Salz einnehmen.

Bladderwrack beinhaltet 0,1 bis 0,5% Iod. Wir konnten es aus der Beipackzettel für die Firma Rotumax herausfinden: 10 Milliliter Rotwein mit 20,8 Milligramm-Blase. Entsprechend sind in 10 ml Redumax ca. 20 bis 100 mV Jodgehalt. Nach den Empfehlungen des Produzenten sollten 5-10 Tröpfchen pro Tag eingenommen werden. Für 5 Tröpfchen sind das ca. 2 Milliliter, was ca. 4 bis 20 Milligramm Iod bedeutet.

Die 10 Tröpfchen ergeben ca. 4 Milliliter und damit ca. 8 bis 40 Milliliter Iod. Konventionelles jodiertes Salz aus dem Handel beinhaltet ca. 40 ?g Iod pro Person (ca. 1/2 Teelöffel). Das jodierte Salz aus dem Lebensmittelmarkt macht es genauso und ist auch viel billiger! Die Rechnung ergibt, dass ein halber TL jodiertes Salz also die selbe Wirkstoffmenge wie eine tägliche Ration Rote Johannisbrot hat.

Wer seinen Metabolismus durch eine Erhöhung der Jodzufuhr stimulieren will, hat keinen Anlass, viel für diesen Stoff zu bezahlen, zumal dieser "Wirkstoff" in derselben Dosierung auch in jodiertem Speisesalz enthalten ist. Die Verwendung von jodiertem Speisesalz beim Garen oder das Vermischen eines Teelöffels Speisesalz in einem Becher mit etwas Flüssigkeit am Morgen hat die gleiche Wirkung und spart Ihnen auch Zeit.

Und wenn man stattdessen zu Fuss zum nächstgelegenen Einkaufszentrum geht, wird der Metabolismus noch einmal stimuliert. Andere Inhaltsstoffe in Rotumax? Neben Iod soll der Bladderwrack auch mit anderen gesunden Mikronähr- und Antioxidationsmitteln wie z. B. Vitaminen oder Askorbinsäure, Zeaxanthin, Beta-Sitosterol, Eisen, Polyphenolen, Geigenanthin, Xanthophyll, Algeinsäure, Laminarin, Fukoxanthin und Dijodtyrosin gefüllt sein.

Doch letztendlich entscheiden die Dosierung oder die Höhe der Konzentrationen über Sinne oder Nonsens. Das Konzentrationsvermögen ist bei der Firma Redumax unbedeutend. Es ist besser, jeden Tag eine große Schale Blase vorzubereiten, denn dann sind Sie der Realität einen großen Schritt voraus. Doch schon das Erscheinungsbild des Bladderwracks sollte jede Begeisterung für ein Präparat als Salz abmildern.

Hierzu gehört vor allem: Bevor Sie eine unkontrollierte Behandlung mit dem Medikament durchführen, sollten Sie Ihren Iodhaushalt stets von einem Arzt klären lassen. Es wird empfohlen, 5-10 mal am Tag einzunehmen. Personen mit Jod-Überempfindlichkeit dürfen kein Produkt von Rotumax mitnehmen. Sie können das Produkt in verschiedenen Versand-Apotheken (z.B. bei der Firma Medical ) und auf Online-Marktplätzen (z.B. bei Amazon) ersteigern.

Im Vergleich zu konventionellem jodiertem Salz aus dem Lebensmittelmarkt hat die Firma keine Vorzüge. Für die richtige Laune der Schilddrüsenfunktion empfiehlt es sich, den Organismus durch den regelmässigen Konsum von Meeresfischen, anderen iodhaltigen Lebensmitteln und jodiertem Salz mit genügend Iod zu versorgen.

Mehr zum Thema