Anabole Diät Ernährungsplan

Aufbauende Diät

Bei der anabolen Diät können Sie zwei bis drei Ki essen. Ein Freund hat mich gebeten, einen Ernährungsplan für ihn aufzustellen, da er für den Sommer besser definiert sein möchte. Eine anabole Ernährung mit ihren abwechselnden Phasen der Kohlenhydratreduktion und Rückfütterung erfordert einen ausgewogenen Ernährungsplan. Ein Trick bei der Diät ist das richtige Management der Nährwerte. Das anabole Diät arbeitet durch den Diätplan.

Anabolische Diät

In Eiern sind viele Eiweiße vorhanden, viele un- oder gar mehrfach ungesättigte Speisefettsäuren (meist "die besten Fette") und für uns in der Anabolika besonders wertvoll, so gut wie keine Kohlkohle! Für den Organismus sind auch die Vitamin E, Vitamin C, Vitamin C und Vitamin C sowie die Mineralien Calcium und Iron, die auch im Ei vorzufinden sind.

Längst wurde das Ei als Cholesterin-Bombe angesehen und beinhaltet wirklich viele dieser Fettsäuren, aber der Organismus produziert auch selbstständig Cholesterin und wird seine eigene Produktion mit einer erhöhten Aufnahme reduzieren, so dass auf Angaben wie "nur 2 Eizellen pro Woche" inzwischen verzichtet wurde. Von einer Pürierung der rohen Eizellen und deren Verzehr, wie sie in Folien gezeigt wird, sollte strikt abgesehen werden, da die Salmonellengefahr so stark ansteigt und dies zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen führt.

Egal ob harte oder weiche, abgekochte Eizellen, sie sind rasch, unkompliziert und schmackhaft und bei abgekochten Eiern auch gut zum Wegnehmen, wenn es eilig ist.

Der Ketogenic Diät

Zahlreiche Sportler beschwören auf die Anabolika. Sie haben vielleicht davon schon einmal etwas mitbekommen, aber der völlige Verzicht auf jegliche Kohlehydrate hat Sie abgelenkt. Wenn man sich aber den Ernährungsplan näher anschaut, ist es nicht so schlecht, sich an diese Diät zu halten. Danach sollten Sie weiterlesen und sich über die ketogenetische Ernährung informieren.

Die ketogenetische Ernährung scheint auf den ersten Blick recht drastisch zu sein. Weil Sie ganz auf Kohlehydrate verzichtet haben, entfallen diverse Speisen, die sonst eine wichtige Grundlage für Ihren Ernährungsplan bilden würden. Aber es ist nötig, dass mit dieser Diät die Kohlehydrate auf 0 gesenkt werden. So wird weniger Fette gespeichert und insbesondere die Hormone können zunehmen.

Um zur ketogenen Energieproduktion überzugehen, muss der Ernährungsplan wesentlich mehr Fette enthalten. Ketosis ermöglicht es dem Organismus, seinen Energieverbrauch mit Fetten statt mit Kohlehydraten zu versorgen. Es ist aber sehr entscheidend, dass das passende Speck dabei ist. Deshalb ist es oft etwas schwierig, einen vielseitigen und ausgewogenen Ernährungsplan zu erstellen.

Doch da die ketogenische Diät einen großen Erfolg beim Abmagern gewährleistet, lohnt es sich, diesen Ernährungsplan konsistent einzuhalten. Mit der ketogenen Diät wird ein Ernährungsplan vorgelegt, der von der heutigen Standarddiät und den Ernährungsempfehlungen der DFG abweichen. Allerdings heißt das nicht, dass sich die ketogenische Diät negativ auf Ihre eigene gesundheitliche Situation auswirken würde.

Der Speiseplan muss aus 60-70 Gewichtsprozent und 30-40 Gewichtsprozent Protein zusammengesetzt sein. Diverse handelsübliche Nahrungsmittel sind für diese Diät ausgezeichnet. Sie können Würstchen leicht in den Ernährungsplan einbinden, sollten aber auf die Nährwertangaben achten und Salzwurst besser aussparen. Käsesorten sind auch für die ketogenische Diät vorzüglich.

Sie müssen aber darauf achten, dass dieses Futter 1 g Kohlehydrate pro 100 g enthält. Eizellen sind auch auf der aufbauenden Diät erwünscht. Schalenfrüchte beinhalten genug Protein und Fette. Man muss hier aufpassen, denn sie stellen auch Kohlehydrate zur Verfügung. Bei der anabolischen Ernährung fressen die ketogenetische Energieproduktion und das Kalorien-Defizit an den Körper.

Mit dem Refeedtag wird das Prinzip der anabolischen Ernährung umgedreht. Nun sollten 60 prozentige Anteile an Kohlenhydraten auf dem Menü sein. Es wird auch empfohlen, 10 prozentiges Gewicht und 30 prozentiges Protein zu verwenden. Mit einer Durchschnittskalorienaufnahme von 2500 Kilokalorien werden die Mengen in 60-70 Gewichtsprozent Fette, 30-40 Gewichtsprozent Proteine und 0-5 Gewichtsprozent Kohlehydrate untergliedert.

Was können Sie in Ihren Ernährungsplan aufnehmen? Die Nahrung muss in erster Linie Protein und Fette beinhalten, in Einzelfällen sind geringe Kohlenhydratmengen zulässiger. Huhn, Beefsteak, Fisch, Rohschinken, Würstchen, Speck, Fettkäse, Öl, Leinöl, Nüssen, kohlenhydratarmes Eiweißpulver, Diätdrinks. Ein Beispiel für einen Ernährungsplan für die ketogenetische Ernährung: Für Ihr tägliches Brot brauchen Sie nur eine Alternative zu verschiedenen Brötchen.

Zur ketogenen Ernährung können Sie ein leckeres Beefsteak mit Blattsalat zu Mittag einnehmen. Um genug Fette zu bekommen, können Sie Ihrem Kopfsalat ein Walnussöl-Dressing beifügen. Mit der ketogenen Ernährung können Sie am Abend ein Fischessen genießen. Selbstverständlich enthält die ketogenetische Ernährung auch Snacks. Sie beinhalten eine beachtliche Anzahl von Kohlenhydraten für eine ketogenetische Ernährung.

Der ketogenetische Diät beschränkt Ihre Diät und Sie sollten sich dessen bewußt sein, sobald Sie sich für diesen Ernährungsplan entscheiden.

Mehr zum Thema