Brigitte Diät

Dies bietet der zweite Teil der neuen Diät.

Möchten Sie in Ihrem Betriebsrestaurant leckere Diätrezepte zubereiten? Registrieren Sie Ihre Kantine für die BRIGITTE Diät-Aktion! Das Brigitte-Diät ist der Klassiker unter den Diäten par excellence. Auch Brigitte, Fit-for-Fun und Weight-Wachers Diäten setzen auf Bewegung. Das Brigitte-Diät ist einer der Klassiker unter den Diäten.

Dies ist, was der zweite Teil der neuen Diät mitbringt.

Einen kleinen Tipp finden Sie auf den nächsten Unterseiten - dort können Sie sich die Rezepturen für den ersten Tag durchlesen! Hier können Sie die komplette neue Diät einfach und unkompliziert downloaden (kostenlos für Abonnenten, sonst 1,80 Euro). Wichtiger Hinweis: Für den kostenlosen Adobe Acrobat-Reader, den Sie hier downloaden können.

Proteine aus Rindfleisch, Fischen, Hülsenfrüchten und Molkereiprodukten sind ein hervorragendes Schlankheitsmittel. Sie regt den Metabolismus an, gesättigt gut und beginnt die Verbrennung von Fett, besonders über Nacht. 2. Aus diesem Grund enthalten die Speisen für das 14-tägige Ernährungsprogramm viel Eiweiss, das beim Abmagern billiger ist als Kohlehydrate. Durch die Kombination bestimmter proteinhaltiger Nahrungsmittel werden sie zu einer Sorte von Premium-Proteinen, was für die Gestalt besonders vorteilhaft ist.

Die neue Diät enthält mehrere solcher Turbo-Protein-Rezepte, darunter Vanille-Couscous mit Obst (Milch, Nüssen, Couscous), Linsenragout mit Pennes (Linsen und Vollkornnudeln) und Zwiebel-Tortilla mit Tomatensauce (Kartoffeln und Ei).

Brigitte Diät

Das Brigitte -Diät besteht aus energiereduzierten Fertiggerichten, die Sie selbst zubereiten. Der Rezeptvorschlag ist in den Brigitte-Broschüren aufgedruckt und kann von den Leserinnen und Leser gekocht werden. Auch Brigitte Diätkochbücher und Websites gibt es. Dabei gibt es unterschiedliche Begriffe, wie z.B. Schnellgerichte, Familiengerichte oder vegetarische Menüwahl.

Hilfestellung bei der Einführung der Brigitte-Diät gibt es beim "Brigitte Diet Coach". Sein Herz formt einen automatischen Nährplan, der geeignete Verordnungsvorschläge von der Brigitte Diät für das Anehmziel abgibt. Es ist auch möglich, eigene Rezepturen zu erstellen und zu planen und allergene Nahrungsmittel auszuschließen.

Der Brigitte Diät - Vor- und Nachteile auf einen Blick

Das Brigitte Diet ist ein Gewichtsabnahmekonzept, das 1969 durch die gleichnamige Zeitschrift für Frauen herausgegeben wurde. Es ist eines der renommiertesten und traditionsreichsten Ernährungsprogramme in Deutschland und wird regelmäßig an die neuesten Forschungsergebnisse angepaßt. Die Diät ist eine von Ernährungsspezialisten anerkannte ausgeglichene, fettarme sowie kalorienarme und gesättigte Nahrungsumstellung. In dieser Schlankheitsbehandlung gibt es keine Einschränkungen für bestimmte Inhaltsstoffe; vielmehr sollte das angestrebte Ergebnis mit der entsprechenden Dosierung erzielt werden.

Das Magazin publiziert regelmässig Ernährungspläne und Rezeptideen in seinen Magazinen, auf seiner Website und in Küchenbüchern. Diese Diät ist für Menschen geeignet, die eine ausgeglichene gemischte Ernährung bevorzugen, kalorienarme Teile annehmen können und auf gesunde Weise Gewicht verlieren wollen. Welche Diät ist bei Brigitte zulässig? Die Brigitte-Diät ermöglicht den Konsum aller Lebensmittel, solange die Quantität stimmen.

Interessenten können die dafür angebotene Speisekarte verwenden oder selbst einen Ernährungsplan erstellen. 2012 wurde die letze so genannte Diät-Wende der Brigitte-Diät publiziert. Die mit einer kalorienreduzierten Rezeptur gekennzeichneten Brigitte-Rezepte beinhalten nur wenige Kohlehydrate, so dass der Blutzuckergehalt beibehalten wird. Das heißt, dass am Tag mind. 4 Std. und in der Nacht mind. 10 Std. zwischen den Hauptgerichten gelegen sein sollten, da der Metabolismus dadurch mehr Fette brennt.

Der Verzehr von kalorienreduzierten Drinks wie z. B. Mineralwasser, ungesüßter oder ungesüßter schwarzer Kaffe ist zwischen diesen Speisen gestattet oder gewünscht. Welche Verbote gibt es in der Brigitte-Diät? Mit diesem Ernährungskonzept ist es untersagt, eine bestimmte Menge an Fett und Fett zu überschreiten. Es darf nach dem Fruehstueck und nach dem Essen kein weiteres Essen zubereitet werden.

Es müssen zwischen dem Abendessen und dem morgendlichen Fruehstueck mind. 10 Std. sein. Welche Vorzüge hat die Brigitte-Diät? Die Brigitte-Diät hat den großen Vorzug, dass auf bestimmte Nähr- und Nahrungsmittel nicht unbedingt zu verzichten ist. Dabei wird das Programm regelmässig an aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse angepaßt und spezielle Diäten mitberücksichtigt.

Welche Vorteile hat die Brigitte-Diät? Die meistgenannte Kritik an der Ernährung ist ein mögliches Jo-Jo-Effekt. Dies kann vorkommen, weil sich das Prinzip auf eine verringerte Kalorienaufnahme konzentriert und der Organismus in den Spar-Modus wechselt, sobald wieder mehr Energie verbraucht wird. An wen richtet sich die Brigitte-Diät?

Die Brigitte-Diät ist eine ausgeglichene und gesundheitsfördernde Methode, die für alle Altersgruppen von Männern und Mädchen gleichermaßen gut ist. Seitdem es Menüs für spezielle Diäten gibt, ist es zum Beispiel auch für vegetarische und vegane Menschen zu haben. Die Diät ist alltagstauglich, kann aber für Erwerbstätige nur eingeschränkt umgesetzt werden.

Wofür ist die Brigitte-Diät nicht gut durchdacht? Fachleute können Probleme bei der Durchführung der Diät haben, da es notwendig ist, wenigstens zwei Essen pro Tag vorzubereiten. Die Brigitte Diät ist ein gesundheitsförderndes und ausgeglichenes Ernährungskonzept, das regelmässig nach neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft aufbereitet wird.

Wenn die empfohlene Ernährung mit ausreichender körperlicher Betätigung und Erholung verbunden ist und das Ernährungsverhalten dauerhaft verändert wird, kann ein nachhaltiger Behandlungserfolg erreicht und der Jo-Jo-Effekt umgangen werden. Die Zubereitung von Speisen kann jedoch sehr zeitaufwendig sein, was es für Menschen, die sich in der Gastronomie nicht besonders wohl fühlten, schwer machen kann.

Mehr zum Thema