Diät Fertiggerichte

Was passiert nach der Insolvenz mit Kukimi?

Weil ich normalerweise keine Fertiggerichte mag, frage ich zwei Kollegen nach ihrer Meinung - sie sind weniger kritisch und mögen den Geschmack. Ergebnis: Wer ohne Aufwand schlank werden will, ist bei der Diät-Essen von Diet Chef gut aufgehoben. Es gibt keine kulinarischen Genüsse in dieser Diät. Wir machen uns heute die Ernährung leichter - es gibt Fertiggerichte für die Fitness. Testen Sie die fertigen Fischgerichte zum Abnehmen - einfach online bestellen!

Was passiert nach der Zahlungsunfähigkeit mit ihm?

Bei den diätetischen Fertigmahlzeiten war die Firma mit Erfolg dabei, die Anleger spendeten Millionen. Danach kam die Zahlungsunfähigkeit. Aber der Start will nicht aufhören. Am Anfang verlief alles reibungslos bei der Firma in Berlin, dem Online-Händler für Fertiggerichte. Der Kunde mochte das Angebot, die Anleger waren davon begeistert und bis 2016 erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund einer Millionen EUR. Und dann war da noch die Enttäuschung: Während einer Finanzierung im vergangenen Monat stieg ein Anleger in allerletzter Minute ab, die anderen Geber weigerten sich spontan, ihre Summen zu erhöhen - so Firmengründer Lafontaine Kastel.

Die Folge: Im Monat Dezember musste er Konkurs anmerken. "Die Zahlungsunfähigkeit war wirklich unangenehm, aber wir hatten keine andere Wahl", sagte Kästli bei einem Interview im Kukimi-Büro im Bezirk Krenzlauerberg in Berlin. Der 51-jährige französische und schweizerische Unternehmer wurde 2014 gegründet. Sein erster Anleger war der CEO von Atlantic-Labs, Christoph Mayre, der inzwischen mehrere Dutzend Food-Start-ups in seinem Portefeuille hat und den er seit seinem Studienaufenthalt in St. Gallen kannte.

Im Jahr 2015 schlossen sich auch der High-Tech-Gründerfonds und andere Unternehmensengel dem Start-up an. Alles in allem wurde ein einstelliger Millionenbetrag gesammelt. Der Konkurs kam für ihn unerwartet, sagt er. Deshalb will er sich nicht von der Vorstellung hinter dem Namen Karimi trennen. Er will mit Unterstützung von Herrn Dr. Christoph Mayre, der nun alle Aktien seiner Schwestergesellschaft Atlantik Lebensmittel Labors gemäß des Handelsregisters besitzt, das Start-up aus der Zahlungsunfähigkeit erretten.

"Wir wollen das Geschäft erst einmal festigen und dann unsere Strategien verfeinern", sagt er. Bis jetzt lieferte die Firma bereits fertige Diätnahrung nach Haus. Die Speisen werden im so genannten Sous-Vide-Verfahren vorgegart, bei dem die Speisen bei niedrigen Temperaturen in einem Plastikbeutel zubereitet werden.

Zu Hause oder im Arbeitszimmer müssen die Gäste das Geschirr im Vakuumsack im Bad einige Augenblicke erhitzen, bevor sie auf dem Tisch aufliegen. Gefertigt werden die Erzeugnisse in einer Sous-Vide-Fabrik in Köln, die von einem Logistikzentrum in Berlin konfektioniert und versandt wird. An der Grundidee von Cukimi wird sich laut Käsli auch in Zukunft nichts verändern, aber: "Diätprodukte sind Saisonprodukte, die Menschen wollen im Hochsommer nicht abnehmen".

Eines der Ziele ist es daher, mehr Fertiggerichte zu bieten, d.h. Fertiggerichte, die zwar gesünder sind, aber nicht unbedingt für eine Diät vorbestimmt sind. Das Packaging ist bereits gestaltet, eine neue Website wird in den nächsten Tagen aufgeschaltet. Demnächst wird es auch ein Abo-Modell für Kukimis Speisen gibt.

Das Start-up will auch mehr Firmen als Kunde für sich begeistern, weil sie mehr Zeit haben. "Wir waren zahlungsunfähig, aber wir haben jetzt viele neue Projekte in der Pipeline", ist Käsli selbstbewusst. Die Mannschaft, die nach der Zahlungsunfähigkeit von zehn auf vier Angestellte reduziert wurde, ist äußerst ehrgeizig.

In den Monaten Jänner und Feber gingen beispielsweise 3.500 Aufträge ein und 35.000 Speisen wurden versandt. Somit wird sich das Unternehmen auch im ersten Vierteljahr positiv entwickeln. Dieses Jahr will er einen Gesamtumsatz von drei Mio. EUR erzielen - drei Mal so viel wie im vorigen Jahr. "Insolvenzen klingen zunächst immer schlecht, sind aber auch eine Gelegenheit für einen Neuanfang", sagt er.

Dieser Film veranschaulicht, wie die Arbeit von Herrn Dr. J. Kukimi ist.

Mehr zum Thema