Diätpillen Illegal

Der Tod durch Überdosierung von Diätpillen: Student "verbrennt innerlich

Damals schrieb sie selbst: "NEIN, ich werbe NICHT für Diätpillen. Bei Diätpillen sind auch gefälschte und illegal erhältliche Präparate zu nennen. "Der Vertrieb und die Hersteller solcher Produkte handeln rücksichtslos und illegal", sagt Dr. Ursula Loggen. Die WWF warnte am Freitag in einer Sendung vor dem Kauf dieser Diätpillen.

nur ein Bruchteil der illegalen Geschäfte.

Death by diet pill overdose: Student "verbrennt intern

Das ist ein Glücksspiel von Mensch und Tier: Wer in den endlosen Weiten des Internet Diätpillen bekommt, muss mit ernsthaften Nebeneffekten rechnen. 2. Bisweilen auch mit dem eigenen Geld - wie der traurige Falle eines 21-Jährigen aufzeigt. Die Lebensgeschichte von Éloise Aymee Park endet auf dramatische Art und Weise. Was? In einer diätetisch verrückten Welt musste sie einfach umkommen.

Zur Abschaffung der lästigen Pfund bestellt die englische Jugendliche Diätpillen im Intranet. Was der Schüler nicht weiß: Die Tablette enthält hochtoxisches Initrophenol, auch bekannt als NDP. Anstelle der vorgeschriebenen Dosierung verschluckt er noch einiges mehr. Es sind zwei Tafeln zulässig - sie verschluckt acht. Die illegalen Geschäfte mit Diätpillen und Fettverbrennern im Netz sind ein Glücksspiel für alle.

Die Abteilungsleiterin der Konsumentenzentrale Hamburgs, Frau Dr. med. Silke Schwarzau, bezieht sich auf Tabletten, die Stoffe wie Amphetamin, Epidermis, Clenbuterin und Thyroidhormone beinhalten. Am gefährlichsten ist jedoch der Fettverbrenner NDP ("DNP", 2,4-Dinitrophenol). Bald verschluckten die ersten Diätetiker in den Vereinigten Staaten das Mittel als wundersame Schlankheitskur: "Diät durch Selbstkochen" war das Motto - Gewicht verlieren durch Selbstverbrennung.

Nachdem sie die Diätpillen genommen hat, ist der jungen Dame auf einmal unangenehm, sie kommt in die Unfallstation und erzählt, was los ist. Da ist keine Angst, denn er ist sich völlig bewusst. Er hatte sich selbst vergiften lassen. Die Lebensmittelbehörde (FSA) warnt nach dem Unfall: "Wir empfehlen der Bevölkerung, keine Medikamente oder Pulver mit einem Gehalt an NDP einzunehmen.

Eloise' Frau ist sich auch darüber im Klaren, dass viele die Gefahren von Diätpillen unterbewerten. Aber auch in Deutschland weisen Verbraucherschutzverbände, die"" Warentest" und die" Bundesanstalt für Arzneimittelwesen und Medizinprodukte" immer wieder auf die Gefahren von Diätpillen hin. Sie werden vielfach als "natürlich" und "pflanzlich" verkauft, beinhalten aber wirkungsvolle pharmazeutische Inhaltsstoffe - mit schweren Begleiterscheinungen wie Tachykardie, Rastlosigkeit, Schwitzen oder Depressionen.

"Das ist ein Kampf um Leib und Leben", sagt Frau Dr. Schwarz au, Bereichsleiterin Ernährung der Verbraucherzentrale Hamburgs.

Mehr zum Thema