Die besten Eiweißpulver zum Abnehmen

Das beste Proteinpulver zum Abnehmen

Einige können vom Körper selbst produziert werden, andere müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Muskelfleisch oder Fisch, jeweils mit schonend zubereitetem (am besten gedünstetem) Gemüse oder Rohkost, an dem Eiweißpulver getestet wird. Bei der Auswahl des richtigen Shake helfen die Tests und Produktvergleiche. Entfernen mit Proteinpulver bzw. mit einem hausgemachten Proteinshake?

zielona kawa opinie

Wozu brauchen Sie es?

Als Fitnessbegeisterter haben Sie vermutlich häufigen Umgang mit Proteinpulver. Ob der Proteinshake, der Ihnen nach dem Sport im Fitnesscenter geboten wird, die großen Kunststoffdosen, die sich in Drogeriemärkten, in der Apotheke und im Fitnesscenter aufstapeln oder die vielversprechende Werbung in Zeitungen. Nach der mehrmaligen Beschäftigung mit dem Themenbereich Protein in unserem Weblog wollen wir heute einen kritischen Blick auf die erfolgversprechenden Marketing-Versprechen werfen und klarstellen, ob Proteinpulver Ihnen beim Abnehmen hilft, ob Sie Proteinpulver zum Aufbau von Muskeln benötigen und welche Proteinpulverprodukte überhaupt zu empfehlen sind.

Und was ist Eiweißpulver? Protein oder Eiweißpulver ist eine Kombination von tierischen oder pflanzlichen Protein. Das Eiweißpulver wird in der Regel mit Muttermilch oder Trinkwasser zu einem Schütteln vermischt. Der Geschmack ist sehr unterschiedlich, wodurch die Aufnahme von "natürlichem" Eiweißpulver ohne überflüssige Zusätze, wie z. B. Geschmacksstoffe oder Zuckern, nahe liegen.

Und was sind Eiweiße? Eiweiße sind Aminosäure-Verbindungen, die meisten davon aus etwa 100 bis 300 miteinander verknüpften Fettsäuren. Es wird zwischen essenziellen und nicht essenziellen Fettsäuren unterschieden. Als essenzielle Amino-Säuren werden neun verschiedene Arten von Proteinen bezeichnet. Sie können nicht vom Organismus selbst geformt werden. Alle anderen elf nicht essenziellen Fettsäuren können vom Organismus selbst produziert werden.

Tierische Proteine haben den großen Vorzug, dass sie alle neun essenziellen Fettsäuren haben. Wozu brauchst du Eiweißpulver? Jetzt sollte bekannt sein, dass wir nicht wirklich Eiweißpulver benötigen, da wir unseren Eiweißbedarf durch eine ausgeglichene Diät leicht abdecken können. Trotzdem haben Eiweißpulver einige Vorzüge, die für Ihren (Trainings-)Alltag nutzlich sind.

Weil Protein ein grundlegender Baustein des Organismus ist, fördern Eiweißpulver den Muskelaufbau (Muskelanabolismus). Diese basiert auf den Eiweißmolekülen, die wir aus der Ernährung oder mit Hilfe von Protein-Shakes zu uns nehmen. 2. Dabei sind auch die Aufnahmezeiten der Eiweißpulver zu berücksichtigen. Darüber hinaus können Eiweißpulver auch bei der Aufrechterhaltung der Immunität hilfreich sein.

Eiweißpulver sind fettarm und geben ein lang andauerndes Gefühl von Sättigung. Vor allem im Wettkampfsport sind Eiweißpulver geeignet, den gestiegenen Eiweißbedarf zu decken und gleichzeitig das Gewicht zu kontrollieren. Wieviel Proteine benötigen Sie? Der Proteinbedarf ist ein heißes Gesprächsthema in Fitness-Studios. Von der Deutschen Ernährungsgesellschaft wird eine Tagesdosis von 0,66 bis 0,83 g "hochwertiges" Eiweiss pro kg des Körpergewichtes empfohlen.

Lesen Sie mehr dazu in unserem Beitrag "Protein nach dem Sport - wie Eiweiße beim Aufbau von Muskeln helfen". Eine leckere Rezeptur für Ihren Post-Workout-Shake nach dem Sport ist ebenfalls erhältlich: die Rezeptur für Post-Workout-Shake. Haben Proteinpulver Nebeneffekte? Wir haben Ihnen bereits in unserem Beitrag "Kann zu viel Protein nachteilig sein?

Zusätzlich zur Beeinträchtigung des Säure-Basen-Haushaltes können bei erhöhter Eiweißversorgung auch Bauch- und Verdauungsprobleme auftreten. Die Verwendung von Eiweißpulvern durch den Organismus wird in der Fachliteratur ebenfalls thematisiert: Die isolierten Eiweiße aus Proteinhydrolysaten oder Aminosäuregemischen in Eiweißpulvern werden rascher in das menschliche Gehirn absorbiert als die komplexen Eiweiße aus der Nahrung.

Durch die Kombination mit Kohlehydraten und der damit einhergehenden Insulinfreisetzung wird der Aufbau der Muskulatur besser stimuliert (2). Doch da Proteinpulver in der Industrie produziert werden, gibt es weitere Nachteile. Proteinpulver für den Aufbau von Muskeln - ist das notwendig? Der Eiweißbedarf kann, wie bereits beschrieben, mit einer gesunden, ausgeglichenen Diät komplett abgedeckt werden, weshalb man auch ohne Eiweißpulver Muskeln aufbauen kann.

Zum Beispiel reichen nach dem Trainieren vor der Arbeitszeit oft ein Proteinshake, eine Handvoll Bananen und eine Handvoll Muttern aus, um den Nahrungsbedarf des Organismus bis zur nÃ? Tatsache ist jedoch, dass Ihr Organismus nach dem Sport Proteine braucht, um sich zu erneuern und die Muskulatur wiederherzustellen.

Lesen Sie mehr dazu in unserem Beitrag "Protein nach dem Sport - wie Eiweiße beim Aufbau von Muskeln helfen". Schlankheitskur mit Proteinpulver - ist das möglich? Mit einer Diät oder einer moderaten Diät ist Proteinpulver eine Methode, das Körpergewicht zu erhalten, zu verringern oder zu unterdrücken. Untersuchungen zeigen, dass proteinhaltige Lebensmittel ein länger anhaltendes Gefühl der Sättigung vermitteln.

Eiweißpulver sind eine ideale Nahrungsergänzung, da sie viel Protein und wenig Fette und Kohlehydrate beinhalten. In manchen Fällen werden die einzelnen Speisen durch Protein-Shakes abgelöst. So ist es möglich, das Körpergewicht mit Hilfe von Eiweißpulver zu mindern. Was für ein Eiweißpulver gibt es? Protein-Pulver sind unterschiedlich zusammengesetzt und verheißen verschiedene Effekte.

Molkeprotein ist ein Basisprotein für den Aufbau von Muskeln. Außerdem hat es einen großen Teil an BCAA ("essential branched chain amino acids"). Im Unterschied zu den anderen Proteinpulvern wird das Sojaeiweiß aus Pflanzenrohstoffen (Soja) hergestellt. Der Aufbau verschiedener Carbonsäuren soll eine bessere Interaktion durch verschiedene Aminosäureeigenschaften erlauben. Inwiefern decken Sie Ihren Proteinbedarf?

Bevorzugen Sie eine ausgeglichene Diät oder verwenden Sie Proteinshakes und ähnliches? Leistungsfähigkeit und Nahrung im Sportbereich. Ausgewählte Sportarten und Nahrung.

Auch interessant

Mehr zum Thema