Eiweißshake test

Protein-Pulver-Test 2015/2016: Das sind die Testsieger!

Im Test erklären wir, wie man hochwertige Pulver erkennt! Das haben wir für Sie getestet. Sojaprotein ist ein rein pflanzliches Protein, das aus der asiatischen Sojapflanze oder ihren Bohnen gewonnen wird. Das erfahren Sie in unserem ausführlichen Proteinpulverführer. In unserem Proteintest zeigen wir unsere beliebtesten Proteintypen und Proteinpulver im Vergleich von Molkenprotein zu Sojaprotein.

Proteinpulver-Test 2015/2016: Das sind die Sieger!

Proteinpulver und Proteinkonzentrate haben sich in den vergangenen Jahren im Sporternährungsbereich und bei Nahrungsergänzungsmitteln durchgesetzt. Das ist nicht verwunderlich, denn Protein ist der bedeutendste Muskel-Baustein. 8 essentielle Fettsäuren. Im Menschen ist Protein nach der Wasseraufnahme der zweite wichtige Baustein des Organismus. Protein wird für die Ausbildung von Proteinen, hormonellen Stoffen und Erbanlagen gebraucht.

Protein ist auch eine Komponente des Blutfarbstoffes Haemoglobin, der Sauerstoff im Körper transportiert. Vor allem aber sind Proteine Bausteine im Stoffwechsel des Menschen. Diese werden zum Bau von Muskulatur, Bändern, Haar, Nagel, Knochen u. Körperzellen gebraucht. Zur Regenerierung dieser Abnutzungserscheinungen ist eine individuelle Proteinversorgung notwendig.

Struktur oder Abbaubarkeit werden auch Anabolika genannt. Im Aminosäuren-Pool befinden sich etwa 500 bis 700g. Welches Protein-Pulver gibt es? Protein-Pulver oder Protein-Pulver wird meistens zum Muskelaufbau und auch in der Diät als Mahlzeitersatz verwendet. Er kommt in Form von Pulver, wie der Titel schon sagt, und es gibt unterschiedliche Arten von Protein-Pulver zum Verkauf: Protein ist einer der bedeutendsten Bestandteile unserer Nahrung.

So kann man zum Beispiel im Zusammenhang mit einer Ernährungsumstellung auf Fette und Kohlenhydrate verzichtet werden, aber man sollte auf keinen Fall auf Proteine aus der Nahrung aufpassen. Auch das ist schwierig, da Protein in nahezu allen Lebensmitteln enthalten ist. Im menschlichen Organismus sind 15 bis 20 % Proteine enthalten.

Deshalb ist eine regelmässige Zufuhr von Proteinen für die Gesundheit unabdingbar. Protein erfüllt viele Funktionen im Organismus. Protein ist unter anderem für den Muskel- und Sehnenaufbau unentbehrlich. Es transportiert auch bestimmte Substanzen innerhalb des Organismus. Auch für das körpereigene System wird Protein benötigt. Proteinmangel verursacht geistige und körperliche Schwäche und die Infektionsanfälligkeit steigt merklich an.

Doch zu viel Protein kann auch nachteilig sein. Zur Vorbeugung sollten Sie immer genügend Wasser zugeben, wenn Sie eine höhere Proteindosis einnehmen. Wieviel Proteinpulver pro Tag zugelassen wird, ist abhängig davon, was Sie damit erreichen wollen. Der Eiweißbedarf ist abhängig vom Gewicht des Körpers.

Wir empfehlen 1 g, maximal 1,5 g Protein pro 1 kg des Körpergewichts. Um das Eiweißpulver richtig dosieren zu können, ist ein Einblick in die Ernährungstabelle unabdingbar. Sie können als Athlet die 1,5 g pro Stück verwenden. Bei 70 kg macht das etwa 3 Protein-Shakes pro Tag. Mit einer Ernährung wird oft ein Proteinshake pro Tag zu einer Speise einnehmen.

Proteinpulver wird in der Regel zum Aufbau von Muskeln eingesetzt. Es wird oft als Mahlzeitersatz in der Ernährung in Form von Protein-Shakes eingenommen. Neben Protein enthält Proteinpulver auch wertvolle Mineralstoffe und wertvolle Proteine sowie L-Carnitin. Vor allem bei einer Diät können Proteinshakes eine ganze Portion ausgleichen. Ein Proteinshake funktioniert am besten, wenn er unmittelbar nach dem Muskelaufbautraining verzehrt wird.

Durch den zusätzlichen Eiweißeintrag kann die Leistungsfähigkeit gesteigert werden und die Muskulatur kann sich ausdehnen. Sie können eine extra Portion Protein nicht vermeiden, wenn Sie Ihre Muskulatur richtig aufbaut. Besonders bei vielen Athleten ist die Verbindung von fettarmem Quark und Proteinpulver gefragt. Für eine ausreichende Leistungsfähigkeit und Weiterentwicklung der Muskulatur ist eine ständige Proteinversorgung notwendig.

Wer Muskulatur bauen will, muss ca. 2g Protein pro Kilo Gewicht zu sich nehmen. Ein Mensch mit einem Gewicht von 80 kg verbraucht also 160 g Protein pro Tag. Einen großen Teil davon enthält bereits ein oder zwei hochwertige Proteinshakes. Aber nicht nur Athleten benötigen Proteine. Proteinpulver ist auch für Veganer oder Menschen mit Proteinmangel geeignet.

Wenn Sie z.B. als Lagerist oder Einpacker in einem stark beanspruchten Berufsstand tätig sind, kann es auch Sinn machen, Proteinpulver einzunehmen. Deshalb eignen sich Proteinshakes besonders gut als Snack. Vor allem in der heutigen Welt der Schnelllebigkeit ist ein Proteinshake optimal. Je nach Erzeugnis und Präferenz kann das Proteinpulver mit Mineralwasser, Vollmilch, Sojamilch oder fettarmem Quark aufbereitet werden.

Die Proteine im Protein-Pulver stammen in der Regel aus Soja, Ei, Vollmilch oder Whey. Aber es gibt auch "exotische" Variationen, bei denen das Protein aus Rohstoffen wie Rind, Reis, Erbse oder gar Cannabis zubereitet wird. Hochwertigeres Protein-Pulver hat oft einen exzellenten biologischen Wert von bis zu 100 Prozent Viel Protein und wenig bis gar keine Kohlehydrate sind das Rezept zum Gewichtsverlust .

Selbst ein komplettes Essen kann durch einen Protein-Shake ausgetauscht werden. Besonders abends empfiehlt es sich, statt einer Brotscheibe einen Eiweißshake zu haben. Wenn Proteinpulver mit Mineralwasser oder fettreduzierter Muttermilch gemischt wird, ist der daraus entstehende Protein-Shake besonders wenig Kalorien und ideal für eine Ernährung.

Mehr zum Thema