Fatburner die wirklich Helfen

Furch-Fitness & Ernährung

Der Begriff "Fatburner" impliziert bereits, dass diese Produkte das unerwünschte Fett nach der Einnahme verbrennen. So sollten sie auch beim gewünschten Fettabbau helfen und ein wahrer Segen in jeder Diät sein. Da es viele verschiedene Fettverbrenner gibt, können Sie sich fragen, welche Nahrungsergänzungsmittel oder Lebensmittel Ihnen wirklich helfen, Gewicht zu verlieren. Auf diese Frage gibt es keine generelle Antwort. Nun da Sie die wichtigsten Informationen über die allgemeinsten fetten Brenner kennen, sollten Sie wissen, dass fette Brenner Ihnen wirklich helfen können, Gewicht zu verlieren.

Furch-Fitness & Ernährung

Die Gewichtsabnahme könnte so leicht sein: Einigen sogenannten Fettverbrennern (Fatburner) wird die Nahrung zugeführt und das Abdominalfett ist bereits weg. Dort erfährst du alles über die Verbrennung von Fett, was ist der Unterscheid zwischen natürlichem Fett und synthetischen Substanzen und welche Nahrungsmittel eine ausgewogene Diät garantieren. Und was sind Fatburner? Fettbrenner sind, wie der Begriff schon sagt, Substanzen, die die Verbrennung von Fett im Körper ankurbeln und erhöhen sollen und bei der Gewichtsabnahme helfen können.

Fettverbrenner sind unter anderem mit Hormonen, Enzymen, Proteinen, aber auch Mineralien oder Vitaminen ausgestattet. Fettverbrenner finden sich in Naturkost, aber auch als Nahrungsergänzung in Zubereitungen. Zum Beispiel beinhaltet eine solche Pflanze ein Enzym, das die Verbrennung von Fett fördert. Coffein ist auch ein Fettverbrenner: Eine Kaffeetasse - am besten ein schwarzer - stimuliert den Fettverlust.

Es ist nichts falsch mit natürlichen Fatburner - vor allem, wenn sie in kalorienreduzierten Nahrungsmitteln sind. Es gibt viele Präparate, die Ihnen einen schmalen Magen verheißen und Ihnen helfen sollen, Gewicht zu verlieren. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Belege für die Effektivität solcher Fettverbrenner. Tip: Statt Fatburner-Pillen und -Mittel zu nehmen, bevorzugen Sie eine ausgeglichene und kalorienbewußte Diät.

Die 3 besten Naturfettverbrenner: Wild: Besonders rotes Rindfleisch, wie z. B. Lamm oder Rindfleisch, enthält viel L-Carnitin. Dieses Protein wird in unserem Organismus verwendet, um Fett in Strom zu umwandeln. Eine gute L-Carnitin-Versorgung in Verbindung mit sportlicher Betätigung kann nachweislich die Verbrennung von Fett um bis zu 13% erhöhen.

Nebenbei bemerkt: Wild ist nicht nur reich an L-Carnitin, sondern auch fettarm. Der Pflanzeninhalt des Spinats (Thylakoide) unterdrückt den Hunger und kann so beim Abmagern helfen. Chilischote: Die in den Chilis enthaltende scharfe Substanz Kapsaicin stimuliert nicht nur die Geschmacksknospen, sondern stimuliert auch die Fettstoffwechsel.

Kapsaicin reduziert auch den Hunger - also gehen wir zur Kapsel!

Kann Essen als Fatburner fungieren?

Überschriften wie "Chili - der Naturfettverbrenner " oder "Kaffee trinkt macht schlank" sind anregend. Aber klappt es wirklich? Kapsaicin stimuliert den Metabolismus und erhöht die Temperatur während der Digestion. Dieses Verfahren benötigt viel Zeit. Allerdings ist der Energiebedarf für diese Wärmeerzeugung auf Dauer zu niedrig, um für den Gewichtsverlust entscheidend zu sein.

Als Schlankheitsmittel werden oft auch der Ingwer, Kaffe oder grüner Tee gelobt. Aber auch das im Gingerin enthaltene Gingerin oder Coffein lässt die Kilo trotz des gestiegenen Energiebedarfs nicht ganz abstürzen. Nahrung allein scheint nicht als Fettverbrenner zu fungieren. Damit wir die Pfund auf Dauer zurückdrehen können, müssen wir unsere Energierechnung aus dem Lot geraten und weniger Energie konsumieren als wir aufbrauchen.

Außerdem kräftigen wir unsere Muskulatur mit einer proteinbetonten Diät. Weil die Muskulatur den Energiebedarf im Ruhezustand festlegt (sog. "Grundumsatz"), ist ein hoher Anteil an Muskeln von großem Nutzen. Ungeachtet des Ziels, Gewicht zu verlieren, benötigt der Organismus auch genug Kraft (kcal), damit er keine Muskelproteine zur Energieproduktion abbauen kann. Übung, vor allem Kraftsport, und ausreichend Eiweiß in der Nahrung sorgen dafür, dass der Metabolismus intakt ist.

Mehr zum Thema