Fatburner Stiftung Warentest

Abnehmende Produkte: Was machen Pillen und Pulver?

Sprung zum Fatburner-Test der Stiftung Warentest? Manche Tees waren mangelhaft, weil sie mit Schadstoffen belastet waren und langfristig die Gesundheit gefährden könnten. und Pulver unter der Lupe und kamen zu dem Schluss: "Alle Sättigungskapseln, Fettverbrenner, Fett- und Kohlenhydratblocker im Test sind ungeeignet. best The test: Fatburner selected Fatburner Foundation of help with we have test fatburner the for test criteria Unsere Sie können dies tun. Die Stiftung Warentest und Fatburner Produkte.

Schlankheitsprodukte: Was machen Tabletten und Puder?

Es wird der Nachweis verlangt, dass übergewichtige und adipöse Menschen innerhalb von sechs Monaten wenigstens 5 % ihres Gewichts abgeben und dass sie es noch weitere sechs Monate bei sich tragen. Wer sich nach mühsamem Verlust von ein bis zwei Kilo wieder auf das Anfangsgewicht zurückversetzt hat, sollte die Erwartungen unterzeichnen. Häufig sind die von den Anbietern genannten Untersuchungen aus vielen verschiedenen GrÃ?nden nicht fundiert - zum Beispiel wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder zu kurzer PrÃ?fungszeiten.

In den Untersuchungen der Provider werden diese jedoch in der Regel nicht einmal berücksichtigt, sondern nur übergewichtige und fettleibige Menschen. Jeder, der glaubt, dass allein die Kapseln, Fettverbrenner, Fett- und Kohlenhydrat-Blocker ihn dauerhaft verdünnen, ist im Unrecht. Eine Gewichtsabnahme ist in der Regel nur in Verbindung mit Sport und einer kalorienarmen Diät möglich. Medizinisch gesehen müssen sowieso nur zwei Personengruppen abnehmen:

In der zweiten Kategorie befinden sich übergewichtige Menschen, d.h. Menschen mit einem KMI über 25 und Risikogruppen wie z.B. Hypertonie. Dass diese Ballaststoffe aus der Konjak-Wurzel Asiens übergewichtigen Menschen bei der Gewichtsabnahme behilflich sein können, bestätigt die European Food Safety Authority (Efsa) - allerdings nur, wenn sie sich konsistent kalorienreduziert ernähern. Allerdings heißt es in der Studie auch: "Für einen längeren als drei Monate gibt es keine Untersuchungen.

Allerdings ist den Untersuchungen zufolge in drei Wochen mit einem durchschnittlichen Abnehmen von nur etwa einem Kilo zu rechnen. Ebenso kann der Fettblockierer Formolin übergewichtige Menschen dazu bewegen, weniger zu nähren. Es kann etwas gesättigt sein und Fette einbinden. Allerdings ist der Gewichtverlust laut Untersuchungen nur geringfügig und es gibt keine Hinweise auf einen langfristigen Erfolg.

Formolin beispielsweise beinhaltet Stoffe aus Krustentieren. Manche Fettverbrenner wollen mit stimulierendem Coffein und Zitrus-Extrakten Fette abbrennen. Juristisch gesehen sind dies meistens medizintechnische Geräte, Nahrungsergänzungen oder Diätnahrung für spezielle ärztliche Anwendungen. "Diätnahrung für spezielle ärztliche Zwecke" - wie es auf den Seiten von Magna Kraft, Fatburner-Asiroyal, Figuren -Asiroyal und Fig. 3 steht.

Laut einer Untersuchung des Robert-Koch-Instituts haben 67% aller Bundesbürger und 53% aller Bundesbürgerinnen und Bundesbürger mit Adipositas zu tun.

Mehr zum Thema