Gesunde Fatburner

Wissenswertes über Fettverbrenner!

Sprung zu Trotz Fatburner-Tabletten Sport und gesunde Ernährung? Viele der oben genannten Fettverbrenner erhöhen ohnehin nur den Energieverbrauch während des Trainings. Bei so genannten Fatburner-Lebensmitteln sollten Sie gleichzeitig essen und Fett verbrennen können. Dies ist ein gesunder Weg, um Gewicht zu verlieren. Die Wassermelone verdankt ihren Ruf als Fettverbrenner unter anderem der Aminosäure Citrullin.

Wissenswertes über Fettverbrenner!

Die Fatburner kombinieren aktive Inhaltsstoffe, die die Verbrennung von Körperfett anregen. Dadurch wird Ihr Basisumsatz gesteigert und der Fatburner wird Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren. Aber ohne eine ausgeglichene und gesunde Kost in Verbindung mit ausreichender körperlicher Betätigung ist eine gesunde und vor allem dauerhafte Gewichtsabnahme nicht möglich. Die Fatburner machen es sich zur Pflicht, den Organismus dazu zu bewegen, Fette zu brennen.

Dies wird entweder durch eine höhere Temperatur, einen schnelleren Metabolismus oder eine raschere Absonderung der aufgenommenen Mengen erreicht. Zuviel Körperfett oder gar übergewichtig kommt vor, wenn Sie Ihren Organismus mit mehr Strom (Kalorien) versorgen, als er aufnimmt. Dieser Kalorienüberschuss wird in der so genannten positiven energetischen Bilanz in Fettform gespeichert.

Zur Fettabsaugung müssen Sie mehr Strom aufnehmen, als Sie Ihrem Organismus zuführen. Fettverbrenner sollten niemals von Frauen, die schwanger sind, Kinder oder während des Stillens mitgenommen werden. Darüber hinaus sollten Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf die Anwendung des Medikaments verzichtet werden. Die richtige Dosierung Ihres Fatburner finden Sie in der Packungsbeilage. Das hängt natürlich von der entsprechenden Vorbereitung, Ihrem Organismus und Ihren Absichten ab.

Grundsätzlich gilt: Thermogenetische Fettverbrenner sollten am Morgen vor dem Fruehstueck und am Morgen eingenommen werden. Fettverbrenner wie L-Carnitin sollten unmittelbar vor dem Sport eingenommen werden, da sie in Verbindung mit der Anwendung von HiT oder Konditionstraining sehr gut wirken. Ein Fatburner zu nehmen heißt allerdings nicht zwangsläufig, innerhalb kurzer Zeit einen Bikinikörper besitzen zu können.

Dahinter verbirgt sich eine schwere Aufgabe - die Aufnahme von Fettverbrennern allein ist also nur förderlich und kann keinesfalls eine gesunde Diät und körperlich anregen. Bei einem Fatburner können Sie mehr Energie verbrauchen, aber wenn Sie zusätzliche Sportarten betreiben, werden Sie viel besser Resultate haben. Nicht selten gewinnen Sie während des Trainings nicht nur Muskeln, sondern auch etwas dick.

Der Fatburner ist auch in der Definitions-Phase beliebt. Damit Sie die bereits aufgebauten Muskeln nicht verloren gehen, sollten Sie darauf achten, dass Sie sowohl während des Muskelaufbaus als auch während der Aufbauphase genügend Eiweiße zu sich nehmen. Denn nur eine genügende Versorgung mit Protein bei der Fettverbrennung gewährleistet, dass Sie Ihre Muskulatur nicht einbüßen.

Sie wollen keine Fatburner? Im Grüntee sind so genannte Katechine enthalten, die die Fettspeicherung in der Haut reduzieren. Der Koffeingehalt liegt in einer speziellen Darreichungsform vor, so dass er seine bioaktive Wirkung vollständig ausspielen kann. Auch in den effektivsten Fettverbrennern wird dieser aktive Inhaltsstoff seit Jahren mit Erfolg verwendet.

Mit dem Verzehr von Coffein nimmt der Organismus mehr Kraft auf und verzehrt mehr Wärme.

Mehr zum Thema