Haferflocken Diät

Oatmeal Diät

Das Haferflockenfutter eignet sich sowohl zur Gewichtsreduktion als auch zur Gewichtszunahme. Die Haferflockendiät wird erfolgreich bei Diabetes eingesetzt. Grund dafür ist, dass Haferflocken ihre Energie langsam und gleichmäßig abgeben. Sind sie für eine Diät geeignet? Oatmeal Diet: Abnehmen ohne Hunger leiden zu müssen?

Hafermehl-Diät

Was für Haferflocken gibt es? Wackelige Flocken: Diese großen Blatthaferflocken werden aus den ganzen Samen gemacht und erweichen daher am wenigsten. Die Haferflocken sind direkt lösbar und eignen sich hervorragend für Flaschengerichte oder für Kleinkinderporridge. Weil sie auch als Flüssigkeit oder Haferflocken ohne Kauvorgang verzehrt werden können, wird diese Art von Haferflocken auch häufig für eine Haferflockendiät oder als leichte Diät bei Erkrankungen eingesetzt.

Das Emaille-Flakes werden aus Haferflocken gemacht. Zartes Flockenmaterial: wird aus Haferflocken gewonnen und quillt viel rascher auf als die prägnanten Haferflocken. Grundsätzlich sind alle drei Variationen sehr gut für eine Haferflockendiät geeignet, da dies den Ernährungsplan etwas vielfältiger machen kann. Die Haferflocken werden aus Samenhafer gewonnen und bestehen aus 60-70% Kohlenhydraten und 15% Protein.

Neben wasserlöslichen Nahrungsfasern und ungesättigte Fettsäuren enthält dieses Hauptnahrungsmittel auch Beta-Glucan, das sich positiv auf den Cholesteringehalt auswirkt. Diese bieten ein hervorragendes Gefühl der Sättigung und sind daher optimal zum Abspecken. Was ist die Funktion der Haferflocken-Diät in der praktischen Anwendung? Hafermehl kann leicht und rasch zubereitet werden, es versorgt den Organismus mit den wichtigsten Inhaltsstoffen, weshalb eine Hafermehl-Diät dringend empfohlen wird.

Haferflocken können entweder gegart oder ungekocht gegessen werden, aber sie müssen gut durchkaut werden. Haferflocken können nicht nur süss, sondern auch mit Kochsalz oder anderen Kräutern verzehrt werden. Hafermehl kann zu jeder beliebigen Speise gegessen werden, weshalb es auch als Mittag- oder Abendbrot während einer Haferflockendiät verwendet werden sollte.

Ergänzt werden können die Speisen z.B. durch Früchte, fettarmen Quark oder Nüsse. Ingredienzien: 150 g Haferflocken, 2 Esslöffel Feinhefe, 2 Esslöffel Weizenkeim, 2 Esslöffel Sojamehl, 200 g Karotten, 1 große Frühlingszwiebel, 2 Ei, Zubereitung: Die Haferflocken gut mit den Hefef, Weizenkeim, Soyamehl, Bienenhonig, Butterschmalz mischen. Ingredienzien: 50 g Haferflocken, 2 Teelöffel Weinbeeren, 250 ml Magermilch, Teelöffel Cinnamon, Zubereitung: Zutaten: 4 Ei, 1 Stück Tomaten, 1 halber roter Paprika in Würfel geschnitten, 6 Teelöffel fettarmer Natur-Joghurt, einige Blättchen fein gehackter Feldsalat oder Salat, Zubereitung: 1 Ei mit dem Paprika-Pulver, Speisesalz und Paprika mischen.

Dann die anderen beiden Eiern mit den Haferflocken unter die Gewürzmasse mischen, die drei Eigelb werden nicht mehr gebraucht. Den Jogurt auf den Tellern anrichten und mit Blattsalat und Gemüsen dekorieren. 1 Tasse Jogurt mit 2 Esslöffeln Haferflocken und Früchten eignet sich als Snack für eine ausgewogene Ernährung mit Haferflocken.

Wieviel kann man mit dem Haferflocken-Diätplan verlieren? Wie viel Sie verlieren können, ist abhängig von unterschiedlichen Einflüssen. Bei einer Kalorie-Tabelle sind die individuellen Nährstoffwerte sofort erkennbar, so dass man sich seine Tageskalorienwerte mit den Haferflocken Diät einrichten kann.

In 100 Gramm Haferflocken sind ca. 350 Kilokalorien drin, mit Jogurt oder Vollmilch erreicht man pro Essen gut 500 und mehr. Auch wenn diese Zahlen im Vergleich zu anderen Ernährungsformen sehr hoch sind (z.B. 100 Gramm Hamburgers haben nur 240 kcal), werden im Internet gute Ergebnisse erzielt, da Haferflocken eine stimulierende Auswirkung auf die Fettverbrennung haben.

Idealerweise sollten Sie auch beim Diäten von Haferflocken trainieren, damit es nicht zu einem überflüssigen Überschuss an Energie kommt und die Pfund dadurch einfacher abfließen. Einer der größten Vorteile von Haferflocken ist das lang andauernde Gefühl der Sättigung, so dass die Haferflocken-Diät eine Nahrungsumstellung ist, bei der Sie sicher nicht unter Heißhungerattacken leidet.

Allerdings wird es schwer, wenn Sie diese Diät über einen langen Zeitabschnitt einhalten, da Sie keine unbegrenzten Variationsmöglichkeiten für die Haferflocken haben. Wenn Sie diese Diät langfristig einhalten wollen, sollten Sie Ihren Lebensmitteleinkauf gut planen und nur fettreduzierte Vollmilch oder Jogurt einnehmen. Es ist auch besser, nicht mehr als 3-5 Esslöffel Haferflocken pro Person zu sich zu nehmen.

In Zweifelsfällen kann die Haferflockendiät noch mit Gemüsen und Salaten, z.B. zum Essen, kombiniert werden, damit der Ernährungsplan nicht zu monoton wird.

Mehr zum Thema