Harnsäure Diät

Senken der Harnsäure - Was tun?

Ein mäßig erhöhter Harnsäuregehalt kann bereits durch Gewichtsabnahme normalisiert werden. Medikamente: Wenn Ihr Harnsäurespiegel trotz Diät und Gewichtsverlust nicht ausreichend gesenkt werden kann, sind zusätzliche Medikamente (z.B. Allopurinol) erforderlich. Allerdings müssen Sie weiterhin Ihre Diät einhalten, sonst hat das Medikament eine schlechtere Wirkung.

Ernährungspurine werden im menschlichen Körper zu Harnsäure abgebaut. Produziert der Körper zu viel Harnsäure oder scheidet zu wenig über die Nieren aus, steigt der Harnsäuregehalt im Blut.

Die Harnsäure absenken - Was tun?

Senke meine Harnsäurewerte. Ihr Mann hat ein erhöhtes Niveau und jetzt macht sie sich Gedanken. Harnstoffsäure ist NICHT dasselbe wie Urea! Urea wird während des Eiweißstoffwechsels produziert. Die Harnsäure, die aus dem Purin in Ihrem Organismus stammt, ist für die gichtähnlichen Beschwerden mitverantwortlich. Dies bedeutet im guten Deutsch nichts anderes als zu viel (Hyper-)Harnsäure im Blute.

Wenn Ihr Harnsäuregehalt im Blutsystem 6,5 mg/dl übersteigt, sprechen die Ärzte von einer Hyperuricämie. Zur Senkung Ihrer Harnsäurekonzentration sollten Sie sich folgende Unterziele stecken: 1: Niedrigere Blutfettwerte. Schon heute nehmen viele Menschen Medikamente ein, auch wenn die Harnsäurekonzentration mäßig erhöht ist (definitionsgemäß unter 9 mg/dl). In diesem Fall kann eine Änderung der Ernährung (Ernährungsplan) oft als einzige Massnahme zur Senkung des Harnsäuregehalts im Organismus genügen.

Eine Kristallisation der Harnsäure soll so vermieden werden. Aus der Harnsäure werden ab einer Menge von 6,5 mg/dl harte und zugespitzte Harnsäure-Kristalle gebildet. Diesen Prozess nennt man Kristallisation. Das Kristallisationsrisiko ist in den nachfolgenden Szenarios erhöht: Diese können einen Harnsäuregehalt von über 6,5 mg/dl verursachen.

Wenn Sie in diesem Fall nichts ändern (erhöhte Harnsäure-Konzentration über einen längeren Zeitraum), kann es zu einem akutem Anfall von Gicht kommen. Harnsäurekristalle lagern sich in Knorpeln, Gräten, Sehkraft und anderen Gewebe ab. Funktionsverlust und Entzündung, aber auch Harnsäurestein können die Folgen sein. Dies bedeutet jedoch nicht notwendigerweise, dass eine vegetarische Kost notwendigerweise auch weniger Purin enthält.

Sie sind praktisch frei von Purin und werden für eine Low-Purin-Diät empfohlen. Die zwei Grundformen, die nach der Schulmedizin differenziert werden, sind die Low-Purin (weniger als 500 Milligramm Harnsäure pro Tag) und die strikt Low-Purin (weniger als 300 Milligramm Harnsäure pro Tag) Ernaehrung. Harnsäurearm pro Tag unter 300 Milligramm pro Tag Purinarm Ernährung: Harnsäure unter 500 Milligramm pro Tag!

Wie verhält es sich, wenn der Harnsäuregehalt dauerhaft erhöht ist? Eine alternative Ernährungsweise für den Gichtanfall ist wie folgt denkbar: Mit dem Wissen und vor allem den Ratschlägen können Sie Ihre Harnsäure mindern. Weitere Low-Carb-Rezepte. Kohlenhydratarme Rezepturen können Ihre Harnsäure enorm unterstützen. Holen Sie sich dann Ihre Kopie meiner Rezept-Sammlung für niedrige Kohlenhydrate (Klick).

Niedriger Kohlenhydratgehalt ist eine große Chance für eine gewisse Gruppe von Menschen, wieder fit zu werden und sich in ihrer eigenen Körperhaut wohl zu fühlen. 2. Eine Ernährungsplanung kann oft sehr nützlich und förderlich sein. Sehr viele Menschen stellen niedrige Kohlenhydrate mit einer strikten und einschneidenden Diät gleich. Eher ist eine niedrige Vergaserdiät eine Weise des Essens, die in Alltagsleben mit einer wenig Praxis leicht integriert werden kann (wie immer im Leben).

Deshalb werde ich Ihre Angaben strikt geheim halten und nicht mißbrauchen.

Mehr zum Thema