Himbeeren Abnehmen

Die Himbeeren als Fettverbrenner?

Ist die Himbeere ein Fatburner, der Ihnen helfen kann, Gewicht zu verlieren? Lesen Sie mehr über die Eigenschaften von Himbeeren in diesem Artikel. Mit Himbeerketonen in der Ernährung verbrennen Sie während des Trainings mehr Kalorien und erreichen so Ihre Ziele schneller. Auch hierzulande weit verbreitete Frucht, die aufgrund ihres geringen Kohlenhydratgehalts eine gesunde Frucht zum Abnehmen ist. Himbeeren werden ähnlich wie Erdbeeren oft auch unnötig gesüßt.

Die Himbeeren als Fettverbrenner?

Die Himbeeren sind die perfekten Sommerfrüchte und passen genauso gut von der Hand wie in einem prägnanten Müesli. Sind Himbeeren als Fettverbrenner geeignet? Das Himbeerketon haben die Wissenschaftler nach einigen Forschungen herausgefunden - und das hat sogar einen bestimmten Vorteil, wenn es um die weitere Verbrennung von Fett geht.

Wie ist das Himbeer-Keton? Himbeerketon ist ein Ferment, das die Bildung des Adiponectins fördert. Diese Hormone finden sich im Organismus von schlanken Menschen in erhöhten Konzentrationen - im Gegensatz zu dickeren Menschen - und regen den Metabolismus an. Himbeere zu verzehren und damit dem Metabolismus wirklich zu dienen, hört sich zunächst gut an, aber es gibt einen kleinen Haken: Man kann nicht so viele Frischhimbeeren verzehren, dass die Ketonwerte auffallend sind.

Seien Sie ehrlich: Wie gut sind Keton? In japanischen Untersuchungen hat sich gezeigt, dass Himbeerketone den Stoffwechsel bis zu dreimal anheben. Es ist offensichtlich, dass dies nicht bei jedem Menschen der Fall sein kann. Außerdem können sie nur dann ihr volles Potenzial entfalten, wenn sie vor einem wirklich intensivem Training zugeführt werden.

Der regelmässige Genuss von Himbeeren macht noch keinen Fettverbrenner. Obwohl Himbeer-Ketone einen bestimmten Anreiz zur Fettverbrennung bieten können, sind sie auch nicht selbstlaufend.

Himbeere Rote, kalorienarme und nahrhafte Himbeere

Die Himbeeren sind in der Hauptsaison im Monat Juni die ideale Frucht, um sie pur, in Smothies oder als Konfitüre zu geniessen. Wozu ist die Raspberry fähig? Im Gegensatz zu anderen Früchten (wie z. B. Apfel, Banane und Aprikose) haben Himbeeren einen niedrigen Kaloriengehalt: 34 Kilokalorien pro 100g.

Zum gesundheitsbewussten und bis zum Vormittag gefüllten Fruehstueck koennen Sie Himbeeren in die Schale legen - eine gute Neuigkeit fuer alle, die abnehmen wollen! Die Himbeeren sind voll von Mineralien wie z. B. Calcium und phosphorhaltigem Material, die für die Gesundheit der Muskulatur verantwortlich sind, sowie für den Erhalt der gesunden Kiefer.

Inzwischen hat das darin befindliche Metall eine blutreinigende und hämatopoetische Wirkung, während das in Himbeeren vorkommende Calium die Funktion von Herzen und Muskeln sowie die Leitfähigkeit der Nerven reguliert. Auch die leckeren Obstsorten enthalten Citronensäure (die leicht säuerlich schmeckt und harntreibend wirkt) und viel Vitamine der Sorte. 150 g Himbeeren entsprechen bereits einem drittel des täglichen Bedarfs eines ausgewachsenen Menschen.

Von den Flavonoiden, die die Himbeeren liefern, wird gesagt, dass sie entzündungshemmend wirken und somit krebsvorbeugend wirken. Wer sich also gesünder ernähren will, sollte Himbeeren auf der Speisekarte nicht missen! Himbeeren werden im Idealfall gerade neu zubereitet/gegessen, dauern aber nicht lange. In der Zwischenzeit ist Himbeerkonfitüre ein guter Aufstrich ( "Brotaufstrich"), während Himbeer-Essig den Salat aufbereiten kann.

Grundsätzlich gilt: Himbeeren sollten vor dem Genuss kurz in stehender Flüssigkeit gesäubert und anschließend mit Küchenkrepp schonend abgetrocknet werden. Auch die Himbeerblätter sind hilfreich - besonders für Sie! Auch die australischen Forscher haben festgestellt, dass die Kontraktionen bei der Schwangerschaft durch die Gabe von Himbeerblätter verkürzt wurden.

Mehr zum Thema