Himbeerketon

Raspberry Keton - ein gefährliches Schlankheitsmittel aus dem Internet?

Sie ist in Himbeeren enthalten und ist als so genannte Charakter-Impact-Mischung für den typischen Geruch der Früchte verantwortlich. Das Himbeer-Keton ist eine natürliche Verbindung, die in Himbeeren enthalten ist. Das Himbeer-Keton gibt den Früchten einen süßen Geschmack und kann sogar helfen, Gewicht zu verlieren. Raspberry Keton ist einer der neuen Zaubersprüche im Diät-Wahnsinn. Übrigens ist Keton auch für den köstlichen Duft von Himbeeren verantwortlich.

Himbeer-Keton - ein gefährliches Schlankheitsmittel aus dem Intranet?

Wie wird für Himbeer-Ketone geworben? Nach der Bekanntmachung eines Produktes mit Himbeerketon in einer englischsprachigen TV-Show im Jahr 2012 als "Wunderfettbrenner aus der Flasche" gewann es an Boden. Solche Artikel werden im Netz als "neuer Geheimtipp" oder "natürlicher Fettverbrenner" verkauft. Untersuchungen an Tierversuchen haben gezeigt, dass Himbeer-Ketone die Verbrennung von Fetten steigern, die Fettspeicher reduzieren und der Zunahme von Gewicht durch eine hochkalorische Ernährung gegensteuern.

Auslöser ist die angeblich aktivierender Effekt von Himbeer-Ketonen auf die Fettzellen: Manche adipokines ( "Adiponectin") sind wichtig für die Verbrennung von Fett und die Regulierung des Apetits. Himbeer-Ketone sollen die Entstehung von Adiponectin erhöhen und so zu einer Gewichtsreduktion anregen. Dies wurde in einigen Tierversuchen oder bei Übergewichtigen nachgesehen.

Es gibt jedoch keinen verlässlichen Nachweis, dass Himbeer-Keton die Adiponectin-Produktion stimuliert, um eine Gewichtsabnahme zu verursachen und zu erläutern, aber es kann auch zu unangenehmen bis gefährlichen Nebeneffekten wie hohem Blutdruck, Schlaflosigkeit oder Tachykardie bis hin zum Herzanfall führen. Worauf sollte ich bei der Anwendung von Himbeer-Keton-Produkten achten? Zurzeit ist eine Gesundheitsbewertung von Himbeer-Ketonen als Bestandteil von Nahrungsergänzungen nicht möglich.

Der empfohlene Tagesbedarf (von 300 bis 1500 mg Himbeerketon pro Tag) ist vermutlich zu niedrig, um eine Wirkung zu haben, eine erhöhte Dosierung kann eine Gefahr darstellen. Das Europäische Frühwarnsystem (RASFF) hat Lebensmittelzusätze mit Himbeer-Ketonen als neue Nahrungsmittel identifiziert. Sie mussten vom Inverkehrbringen zurückgezogen werden, weil sie nicht genehmigt sind.

Über den polnischen Markt kam die Ware aus den U. S. oder Großbritannien nach Deuschland. Bei vielen Produkten aus dem Internet-Angebot gibt es Produzenten in den U. S., den Niederlande oder auch in Belgien. Und was sind Himbeer-Ketone? Sie sind, wie der Titel schon sagt, unter anderem in der Himbeere zu finden und sind für das charakteristische Fruchtaroma mitverantwortlich.

Himbeerextrakte (im Mischungsverhältnis 1:4 Ethanol: Wasser) mit der Chemikalie 4-(4-Hydroxyphenyl)-butan-2-on sind nur zum Aromatisieren von Nahrungsmitteln wie z.B. Süßigkeiten zulässig. Im Jahr 2014 hat die britische Lebensmittelbehörde (FSA) festgestellt, dass es Erzeugnisse auf dem tschechischen Lebensmittelmarkt gibt, für die Himbeer-Keton-Extrakt nicht der Norm entspricht. Diese Studien liegen noch nicht vor, so dass der Vertrieb dieser Nahrungsergänzungen nicht zulässig ist, da das gesundheitliche Risiko durch den Konsum der Keton-haltigen Nahrungsergänzungen nicht abgeschätzt werden kann.

Es gibt keine Besorgnis über wässerige Himbeerextrakte. Was sind die Bestandteile von Himbeer-Keton-Produkten? In vielen Fällen gibt es Präparate, die nur Himbeer-Ketone und solche, die mit weiteren Zutaten bereichert sind (Açai-Pulver, Grüntee, Rohkaffee, afrikanische Mangos). Die Gewinnung der Himbeer-Ketone und welche Extrakt-Zubereitung für das jeweilige Präparat verwendet wird, ist in der Praxis meist nicht auf dem Präparat ersichtlich.

Es ist jedoch weder sichergestellt, dass die entsprechenden Himbeer-Ketone genehmigt sind, noch ist eine appetithemmende oder fettabbauende Wirksamkeit beim Menschen nachweisbar. Statt dessen können potenziell schädliche Nebeneffekte auftauchen.

Mehr zum Thema