Kalorien

Kluges AbnehmenGute und schlechte Kalorien beim Abnehmen

Durch unterschiedliche Definitionen von Kalorien gibt es jedoch leicht unterschiedliche Werte. Die Kalorien sind nicht nur in aller Munde, sondern auch auf vielen Lebensmittelverpackungen. Curaçao oder Mandellikör sind hier echte Kalorienbomben. Der Alkohol hat nicht nur viele Kalorien, er stört auch den Fettstoffwechsel. Nahrungsmittel, Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, einschließlich Zucker, Ballaststoffe, Alkohol, Kalorien, Energiedichte.

zielona kawa opinie

Clevere SchlankheitskurGute und falsche Kalorien beim Abnehmen

Werbung - Unser Organismus benötigt für jede einzelne Körperbewegung, jeden Substanztransport oder jeden Gedankens. Man misst diese in Kalorien. Aber werden alle Kalorien wirklich in Strom umgerechnet? Wenn Sie Gewicht verlieren wollen, sollten Sie einen genaueren Blick auf die Kalorien in Ihrer Diät werfen. Ein Kilogramm Kalorien enthalten die gleiche Menge Strom, die benötigt wird, um einen ltr. des Wassers von 15°C auf 16°C zu erwärmen.

Zuerst wird keine Kraft generiert und fliegt dann wieder weg. Es ist immer da, die Kraft wird nur umgerechnet. Unser Organismus verwandelt auch ständig neue Energien. Es verwandelt Kalorien aus der Ernährung in Hitze, Chemie oder Muskelleistung. Aber unser Organismus kann nicht die ganze Kraft umwandeln. Dadurch geht auch viel Strom ab, da ein Teil der Inhaltsstoffe vom Organismus nicht genutzt wird.

Stoffwechselvorgänge in unserem Organismus wie die Verarbeitung von Eiweiß, Fetten und Kohlehydraten kosten ebenfalls Energie. Der Organismus kann 96% Kohlehydrate und Fettsäuren verwenden, Protein nur 70%. Eiweiß ist in der Regel nicht für die Energiezufuhr im Organismus verantwortlich. Hier werden Kohlehydrate und Fettsäuren verbrannt. Der Organismus nutzt das Protein zum Aufbau von Muskulatur, Sexualhormonen und Proteinen.

Nur wenn der Organismus Muskeln abbauen oder über die Ernährung mehr davon erhält, kann er aus Eiweiß Strom erzeugen. Statt gut verwertbarer Kohlenhydrate frisst man mehr Protein, das weniger verwertbar ist. Dies führt zu einem Kaloriendefizit, während wir uns voll anfühlen. Spiritus verhindert die Verbrennung von Fetten, da einige der Alkoholkalorien, die unser Organismus in Form von Fetten vorhält.

Kohlehydrate und Fette können auch in die falschen Hände gelangen. Wenn wir beide zur gleichen Zeit fressen, wandelt der Organismus die Kohlehydrate in Strom um und speichert das Fetteinlagerungen. Aber es ist sinnlos, auf Fette zu verzichten. Nein. Die Nahrung wird geschmacklos und der Organismus wandelt die überschüssigen Kohlehydrate in Fette um und liefert sie an seine Lager.

Es wird nur Eiweiß "fettfrei" aufbereitet. Das liegt daran, dass Calcium unmittelbar auf die Fettzelle einwirkt, indem es den Abbau von Fetten begünstigt und die Bildung von neuem Fetten inhibiert. Calcium verbindet das Darmfett und wird im Hocker abgesondert. Vorteilhaft ist eine Diät mit viel Eiweiß und weniger Kohlenhydraten: Einige Kalorien werden bereits während der Digestion und des Stoffwechsels aufgenommen, und Eiweiß macht auch mehr satt.

Letztendlich haben wir mehr Kalorien verbraucht als wir verzehrt haben und verlieren leicht und gesünder an Gewicht. Nahrungsmittel mit vielen Kohlehydraten wie z. B. Brote, Getreideflocken, Teigwaren oder Reiskörner werden durch eiweißhaltige Erzeugnisse wie z. B. Molkereiprodukte, Fleischerzeugnisse, Geflügel, Ei und Gemüse abgelöst. Calcium ist für unseren Organismus von Bedeutung. Täglich kann es auch eine kleine Menge Kohlehydrate sein, z.B. ein Vollkornbrötchen oder eine Hand voll Nudeln, Erdäpfel oder Reiskörner.

Calorie is not equal to calorie" wird Ihnen von der Firma Swiss Milk aufbereitet.

Mehr zum Thema