L Carnitin

Carnitine

Durch die zusätzliche Behandlung mit L-Carnitin werden Blutzuckerspiegel, Blutdruck und Cholesterinspiegel positiv beeinflusst. Das L-Carnitin ist eine natürlich vorkommende Verbindung der beiden Aminosäuren Methionin und Lysin. Man spricht viel über essentielle Vitamine und Mineralien, aber welche sind wirklich wichtig? In einem komplexen System arbeiten die Milliarden körpereigener Zellen zusammen, um die Gesundheit aller Organe zu sichern. Die vitaminähnliche Wirksubstanz kommt unter anderem in Meeresfrüchten vor, wird aber auch als Nahrungsergänzung verkauft.

L-Carnitine - Warum benötigt mein Organismus es?

In der Allgemeinbevölkerung ist die Auswirkung von L-Carnitin jedoch nicht sehr bekannt. L-Carnitin ist bei Wettkampfsportlern und Menschen, die Gewicht verlieren wollen, viel besser bekannt. Die Effektivität von L-Carnitin ist jedoch nicht ganz übereinstimmend, weshalb viel über L-Carnitin und seine Auswirkung als Nahrungsergänzung gesprochen wird. L-Carnitin, was ist das?

L-Carnitin ist ein vitaminähnlicher und lebensnotwendiger Stoff für den Menschen, so eine vom Gericht anerkannte Bewertung. Das L-Carnitin ist eine aus den beiden Aminsäuren Methhionin und Lyzin synthetisierte Proteinverbindung. In manchen Fällen kann es aber auch über die Ernährung absorbiert werden und übernimmt wesentliche Aufgaben im Körper. Das L-Carnitin ist für viele der biochemischen Vorgänge im Körper mitverantwortlich.

L-Carnitin kommt jedoch in der Regel dort vor, wo viel Strom verbraucht wird. Je nach Gewicht enthält der menschliche Organismus ca. 16-25 g L-Carnitin. Bei Männern ist der L-Carnitinanteil im Organismus höher als bei der Frau. Im Durchschnitt nehmen Menschen über die Ernährung zwischen 100 und 300 Millionen Liter L-Carnitin pro Tag zu sich.

Die folgende Übersicht zeigt einige ausgesuchte Lebensmittel und deren Gehalt an L-Carnitin in mg/kg. Im Regelfall nimmt der Mensch weniger L-Carnitin über die Ernährung auf. Das L-Carnitin ist daher für den Aufbau von Muskulatur und die Verbrennung von überschüssigem Fett innerhalb kurzer Zeit von Bedeutung - so weit die Theorien. Auch wenn einige Untersuchungen diesen Effekt belegen, gibt es mehrere Untersuchungen, die diese Resultate widerlegen.

Jetzt gibt es im Internet eine Vielzahl von Artikeln, die sich mit der Funktionsweise von L-Carnitin beschäftigen. Manche meinen, dass das Ergänzungsfuttermittel L-Carnitin beim Aufbau von Muskeln nützlich ist, andere beschwören L-Carnitin als Fettverbrenner in der Diätphase, um die überschüssigen Fettdepots zu reduzieren. Fest steht: Der Mensch braucht L-Carnitin, ob ein Übermaß an L-Carnitin in der Ernährung gesundheitsschädigend ist, kann nicht ohne weiteres gesagt werden - noch ist es gewiss, dass Carnitin das Muskelwachstum fördert oder als Fettverbrenner wirkt.

"Wer einen raschen Verkaufserfolg einem schleppenden und harten Wettkampf gegen die Pfund vorzieht, kann auf eine weitere Zufuhr von L-Carnitin nicht verzichten", so klingt so mancher Werbeslogan in der Nahrungsergänzungsmittelindustrie auch. Obwohl der Mensch bis zu einem bestimmten Grade Carnitin herstellen kann, muss er auch durch die Aufnahme von Nahrung mit Carnitin versorgt werden können.

Weiterführende Hinweise zur L-Carnitin-Aufnahme und zu besseren Ergebnissen finden Sie unter http://www.multipower.com/de/deine-ernaehrung/ernaehrungsgrundlagen/ueber-l-carnitine. Menschen brauchen in regelmässigen Intervallen fleischliches Essen, denn allein dieses enthält einen hohen Gehalt an L-Carnitin zum Aufbau von Muskeln und zum Fettabbau - und hier kommen Nahrungsergänzungsmittel ins Spiel. 2. L-Carnitin wird normalerweise vor dem Sport verwendet.

Die Nahrungsergänzung sollte nicht nach einer Essensmahlzeit einnehmen. Nur auf leeren Bauch kann L-Carnitin seine "volle" Wirksamkeit zeigen. L-Carnitin in Kapselform wird von den meisten Sportlern bevorzugt. Der Effekt dieser Substanzen auf den Aufbau von Muskeln oder den Fettabbau variiert - es kommt sehr darauf an, um was es geht.

Es ist erwiesen, dass Protein für den Aufbau von Muskeln verantwortlich ist und dass eine erhöhte Proteinzufuhr für Kraftsportler empfohlen wird, um ein bestmögliches Resultat zu erreichen. Dieser Umstand ist wahrscheinlich unwiderlegbar, wie es in unzähligen Untersuchungen über die Vorgänge des Muskelaufbaus und der Gewichtsabnahme nachweisbar ist. Aber nicht nur Proteinkonzentrate gibt es als Nahrungsergänzung zu erwerben, sondern auch eine Vielzahl weiterer Präparate, deren Wirksamkeit noch nicht erwiesen ist.

Auch L-Carnitin gehört dazu. L-Carnitin auf einen Blick: L-Carnitin soll zudem eine besonders reizvolle Wirkkraft haben. Die Aufnahme von L-Carnitin soll zu einer signifikant erhöhten Verbrennung von Fett führen. Es wurde festgestellt, dass der Verzehr von L-Carnitin den Zusammenbruch von Langkettenfettsäuren bei gesunder Ernährung erhöht.

Problematisch dabei ist, dass es sich bei diesen Untersuchungen nicht um Blindversuche handelte, sondern um Testpersonen und Wissenschaftler, die wussten, wer L-Carnitin nahm und wer nicht. L-Carnitin richtig dosieren? Das L-Carnitin wird in der empfohlenen Dosis verabreicht: Überdosierungen treten in der Regel nicht auf, da ein Überschuss an L-Carnitin ohne Probleme austreten kann.

Diese Tatsache lässt viele Ernährungswissenschaftler an den Vorteilen von Carnitin als "Fatburner" Zweifeln. Zum Beispiel, Crohns Krankheit, obwohl Gewichtsabnahme ist Teil der Symptome, benötigt zusätzlichen L-Carnitin-Aufnahme. Weil es erforderlich wäre, den Verbrauch von L-Carnitin zu steigern, was besonders bei Wettkampfsportlern, die kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel vorziehen, um ihren Organismus mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen, unpopulär ist, wird empfohlen, dem Organismus Carnitin über Nahrungsergänzungen beizugeben.

Untersuchungen haben gezeigt, dass diese Nahrungsergänzungsmittel den Gesamtgehalt an Carnitin in nur sechs Monaten um das Dreifache steigern können. L-Carnitin im Bereich des Muskelaufbaus und der Reduktion von Fett im Organismus, stehen unmittelbar weitere Reserven zur VerfÃ?gung und der Körper könnte in kÃ?rzerer Zeit eine verbesserte Ausbeute erreichen.

Das betrifft sowohl den Aufbau von Muskeln als auch den schnellen Abbau von störenden Säuren. Dass L-Carnitin ein ausschlaggebender Einflussfaktor bei der Verbrennung von Fett ist, ist bewiesen. Blinde Studien konnten jedoch nicht bestätigen, dass eine vermehrte Einnahme von L-Carnitin zu einer erhöhten Fettabsaugung führt.

Infolgedessen wird oft gesagt, dass die so genannten Fettverbrenner, zu denen auch L-Carnitin gehört, das Vermögen der Abnehmer anstatt ihrer überschüssigen Kilos abbrennen. Das L-Carnitin ist eine körpereigene Substanz, über die sich die Forscher bis heute nicht einig sind, ob und inwieweit die Carnitinamino- säuren einen positiven oder negativen Einfluß auf den Organismus haben.

L-Carnitin kann nicht nur in einigen Untersuchungen zur Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgenutzt werden. Vor allem Kraft- und Kraftsportler wissen seit langem um die mögliche Auswirkung und setzen L-Carnitin ein.

Mehr zum Thema