Metabolismus Diät

Vor- und Nachteile der Stoffwechselernährung

Im Grunde muss man sagen, dass eine Diät immer dann erfolgreich ist, wenn sie eine gesunde und bewusste Ernährung ist, die den Stoffwechsel automatisch positiv beeinflusst. Der Stoffwechsel soll dafür verantwortlich sein, wie schnell es verschiedenen Menschen gelingt, Gewicht zu verlieren. Doch was steckt hinter dem Begriff und inwieweit sind Ernährungserfolg und Stoffwechsel wirklich miteinander verbunden? Nach kurzer Zeit kehren die verlorenen Kilos zurück und diejenigen, die Pech haben, sind noch schwerer als vor Wochen nach der Diät. Viele Diäten stören den Stoffwechsel und machen es unmöglich, Gewicht zu verlieren.

Stoffwechselernährung - Vor- und Nachteile auf einen Blick

Während der Stoffwechseldiät muss ein strikter Ernährungsplan befolgt werden, der auf dem Grundsatz des" Niedrigen Kohlenhydratgehalts" aufbaut. Dies soll den Zuckerspiegel dauerhaft senken, gespeichertes Blutfett zur Energieerzeugung nutzen und den Metabolismus so anregen, dass eine dauerhafte Gewichtsabnahme ohne Jo-Jo-Effekt möglich wird.

Es ist für Menschen geeignet, die einen sehr ausgeprägten Wunsch haben, rasch abzunehmen und die auch mit der Umsetzung eines sehr strengen Ernährungsplanes auskommen können. Neben den im Ernährungsplan aufgeführten Drinks ist nur das Trinkwasser oder Wasser erlaubt. Die bekannteste davon sind die Max-Planck-Diät, die Blutgruppen-Diät und die Metabolische Ausgewogenheit.

Ein Beispiel für einen Diätplan von einer Woche: Bei der Kombinationsdiät ist es möglich, in 14 Tagen mehr als 10 kg abzulegen. Der Diätplan der Stoffwechselernährung ist sehr strikt, wobei die Leistungsbereitschaft und auch die Ausdauerrate niedrig sind. Weil das Prinzip auf einer Reduktion von Kohlenhydraten und Kalorien beruht, können Gefühlsschwankungen und unangenehme Nebeneffekte wie z. B. Benommenheit, Angst und Konzentrationsstörungen auftreten.

Aber auch Hungergefühl und gierige Hungerattacken fehlen bei diesem Ansatz nicht. Wenn Sie nach der Diät wieder kohlenhydratreiche Nahrung zu sich nehmen, ist auch ein Jo-Jo-Effekt denkbar. Wofür ist die Stoffwechselernährung gut genug? Gesundheitsfreundliche Menschen, die einen ausgeprägten Wille haben, können das Prinzip für kurze Zeit nutzen, um einige Pfund abzulegen. Wofür ist die Stoffwechselernährung nicht gut ist?

Eine Stoffwechselernährung wird aus gesundheitlichen Gründen nicht empfohlen. Profis können aufgrund der hohen Kalorienreduzierung auch Schwierigkeiten bei der Implementierung haben. Mit der Stoffwechseldiät ist es durchaus möglich, schnell abzunehmen. Jedoch ist das Wirkprinzip der Anregung des Stoffwechsels nicht erwiesen und die Gewichtsabnahme ist eher auf die Reduktion der Kalorien zurückgeführt.

Darüber hinaus kann die Ernährung nicht nur zu unerwünschten Nebeneffekten wie Schwächegefühl und Konzentrationsstörungen sondern auch zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen beitragen. Deshalb sollte das Prinzip nur für einen kurzen Zeitraum und nicht als langfristiger Ernährungswechsel angewendet werden. Auch wenn die Reduktion von Kohlenhydraten und Kalorien die Leistung reduziert, ist es aufgrund des höheren Proteingehalts empfehlenswert, während der Diät regelmässig zu trainieren.

Mehr zum Thema