Schilddrüsenunterfunktion Tabletten Abnehmen

Die Gewichtszunahme bei Hypothyreose

Sie haben eine Hypothyreose und wollen abnehmen? Möglicherweise verlieren Sie etwas Gewicht, auch wenn die Tabletten richtig eingestellt sind. Das Einstellen der Schilddrüsenhormone ist sehr individuell und was für Spezialisten. Bei längerem Dauereinsatz der Tabletten nimmt das Gewicht langsam wieder ab und nivelliert sich auf dem vorherigen Niveau. Auf diese Weise funktioniert das Abnehmen mit Hypothyreose.

Gewichtzunahme bei Hypothyreose

Weil die Hirnschilddrüse weitgehend für die Kontrolle der Stoffwechselvorgänge im Organismus verantwortlich ist, vermischen sich einige Hormone und sowohl die mentale als auch die physische Leistung kann nachlassen. Einer der Nebeneffekte der Hypothyreose ist die Zunahme des Gewichts. Ohne eine Ernährungsumstellung oder eine deutliche Erhöhung der Nahrungszufuhr gewinnt der Kranke an Körpergewicht.

Inwiefern kommt es zur Zunahme des Gewichts? Eine der Hauptursachen für die Zunahme der Schilddrüse ist die bereits beschriebene Verzögerung des Metabolismus, da der körpereigene Energieverbrauch dadurch abnimmt. Mit der gleichen Nahrung nimmt das Körpergewicht der nicht behandelten Schilddrüse zu. Auch wenn die Schilddrüsenhormontherapie gestartet wurde, kann die Zunahme weitergehen.

In der Hormonbehandlung erhöht der Doktor die Menge sehr vorsichtig, bis die korrekte Menge erreicht ist. Dies kann bis zu 4 Monate in Anspruch nehmen, wobei eine weitere Zunahme möglich ist. Bei längerem Dauereinsatz der Tabletten nimmt das Körpergewicht wieder ab.

Im Ausnahmefall ist es passiert, dass eine Begleiterscheinung des Hormons Schilddrüsenhormon ein gesteigerter Hunger des Betroffenen war und somit eine Zunahme des Gewichts während der Behandlung eintrat. Beeinflusst die Zunahme des Gewichts eine gewisse Altersklasse? Hypothyreosen sind im hohen Lebensalter oft weniger schwerwiegend als bei Jugendlichen. Typische Beschwerden wie z. B. Gewichtzuwachs, Ermüdung oder Erkältungsempfindlichkeit sind im hohen Lebensalter nicht so verbreitet und oft nicht ausreichend ausgeprägt, um auf eine eindeutige Ursachenursache zurückzuführen.

Da der Metabolismus mit dem zunehmenden Lebensalter sowieso langsamer wird und dies mitunter mit einer gesteigerten Empfindlichkeit gegenüber Gewichtszunahmen verbunden ist, gibt es keine generelle Antwort darauf, ob diese Zunahmen die Ursache für eine bestehende Hypothyreose sind. Gewichtzunahme ist ein sehr häufiges Zeichen von Hypothyreose, das alle Altersgruppen betrifft.

Theoretisch ist, wie bereits gesagt, eine Gewichtsreduktion nach dem Absetzen der Schilddrüsenmittel wieder möglich. Das funktioniert besonders gut bei kleinen Patienten oder Menschen, die nur schleppend zulegen. Das gilt aber auch für Menschen, die nicht von einer Hypothyreose befallen sind. Eine erfolgreiche Therapie mit den Hormonen der Schilddrüse hat jedoch den großen Nutzen, dass sich eine Ernährungs- und Bewegungsumstellung jetzt auszahlt und der Betreffende wirkungsvoll abnehmen kann.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass das Gewicht nachlässt. In den Hunger-Stoffwechsel geht der Organismus über und bildet eine Blockade. Es ist viel entscheidender, die folgenden Hinweise zu beachten, denn sie tragen wirklich etwas dazu bei: Natürlich spielen auch genügend körperliche Betätigung und sportliche Betätigung eine Rolle für den Erfolg des Kunden, was auch bei gesunder Bevölkerung der Fall ist. Infolgedessen werden mehr Hormone der Schilddrüse selbst gebildet.

Insgesamt können die Beschwerden der Hypothyreose in vielerlei Weise verbessert werden.

Mehr zum Thema