Stoffwechsel Tabletten Verschreibungspflichtig

4 mg Fortecortin Tablets

Fettblocker sind rezeptfreie Präparate, die Chitosan aus Krustentieren oder einen Faserkomplex aus Kaktusfeigenkaktus als Wirkstoff enthalten. Inwieweit ist es sinnvoll, den Stoffwechsel mit Medikamenten anzuregen? Wir über uns - Firmenprofil - Karriere - Innovation - Strategie - Forschungsstandorte - Klinische Studien - Verschreibungspflichtige Medikamente - Herz-Kreislauf - Onkologie - Atemwege - Zentralnervensystem - Stoffwechsel - Immunologie. Di tpillen Tabletten gegen Nagelpilz in den Test Schlankheitsmittel, Stoffwechsel Tabletten Rezept.

Fortecortine 4 mg Tablets

WOZU DIENT EN: WAS IST 4MG TABLETTEN UND WOZU WIRD ES VERWENDET? Krankheiten, die eine systematische Therapie mit Glukokortikoiden erfordern. Wenn Sie hypersensitiv (allergisch) auf die Einnahme von 4 Milligramm Tabletten von Forttecortin reagieren.

Eine Therapie mit Glukokortikoiden kann zu einer Fehlfunktion der Nierenrinde ( "ungenügende Bildung von Glukokortikoiden im Körper") fÃ?hren, die je nach Dosierung und Dauer der Therapie mehrere Wochen und in EinzelfÃ?llen lÃ?nger als ein Jahr nach Abbruch der Glukokortikoide andauern kann. Treten bei der Therapie mit Glukokortikoiden besondere körperliche Beanspruchungen auf, wie z.B. fieberhafte Krankheiten, Unfälle oder Eingriffe, muss der behandelnde Arzt benachrichtigt oder ein Notfallarzt über die aktuelle Therapie informiert werden.

Möglicherweise ist es erforderlich, die Tagesdosis von 4 Milligramm Fortecortin-Tabletten vorübergehend zu erhöhen. Glukokortikoide können auch in stressigen physischen Zuständen erforderlich sein, wenn die Nierenrinde nach Beendigung der Behandlung unteraktiv bleibt. Für eine langfristige Behandlung mit 4 Milligramm Fortecortin-Tabletten sollte Ihr behandelnder Arzt Ihnen deshalb einen Kortikoidausweis mitbringen.

Zur Vermeidung einer behandlungsbedingten akuten Funktionsstörung der NNR wird Ihr behandelnder Arzt am beabsichtigten Ende der Therapie einen Dosisreduktionsplan erstellen, den Sie exakt befolgen sollten. Die Therapie mit 4 Milligramm Tabletten sollte nur dann beginnen, wenn Ihr behandelnder Arzt es für die nachfolgenden Krankheiten für absolut notwendig erachtet. Möglicherweise ist es notwendig, gegen die Erreger gezielte Medikamente einzunehmen:

Die Einnahme von 4 Milligramm Tabletten sollte nur dann erfolgen, wenn Ihr behandelnder Arzt dies für absolut notwendig erachtet und wenn diese Krankheiten zur gleichen Zeit wie nötig therapiert werden: Aufgrund des Risikos einer Darmwandhernie mit Peritonitis dürfen 4 Milligramm Tabletten von Forttecortin nur aus zwingenden medizinischen Gründen und unter angemessener Aufsicht eingelassen werden: Die Einnahme ist nicht zulässig:

Bei hochdosierten Glukokortikoiden können die Anzeichen einer Peritonealreizung nach dem Auftreten eines Magen-Darm-Geschwürs ausbleiben. Liegt Diabetes vor, muss der Stoffwechsel regelmässig überwacht werden; ein allfälliger vermehrter Medikamentenbedarf zur Diabetesbehandlung (Insulin, oral verabreichte Antidiabetika) muss berücksichtigt werden. Pflegebedürftige mit starkem Hypertonus und/oder Herzinsuffizienz sollten genau überwacht werden, da die Wahrscheinlichkeit einer Verschlimmerung gegeben ist.

Tabletten von 4 Milligramm können Infektionszeichen maskieren, was es schwierig macht, eine bestehende oder sich entwickelnde Infizierung zu erkennen. Für eine Langzeitbehandlung mit 4 Milligramm Tabletten sind regelmässige medizinische (auch ophthalmologische) Untersuchungen vonnöten. Vor allem bei längerer Anwendung mit hoher Dosierung von 4 mg Fortecortin muss eine ausreichend hohe Kaliumaufnahme (z.B. Obst, Banane ) und eine geringe Salzzufuhr gewährleistet sein und der Kaliumspiegel überwacht werden.

Je nach Behandlungsdauer und -dosis ist mit einem negativen Einfluß auf den Kalziumstoffwechsel zu rechnen, so daß eine Osteoporose-Prävention empfohlen wird. Wenn bereits eine Knochenschwund vorliegt, kann Ihr behandelnder Arzt auch die Einnahme von Medikamenten in Betracht ziehen. Wenn die langfristige Verabreichung von Glukokortikoiden gestoppt oder, falls erforderlich, gestoppt wird, sollten folgende Gefahren berücksichtigt werden: Wiederauftreten oder Verschlimmern der Grunderkrankung, akutes Unterfunktionieren der Nierenrinde, Kortisonentzug-Syndrom.

Viruskrankheiten (z.B. Maserne, Windpocken) können bei Patientinnen, die mit 4 Milligramm Fortecortin-Tabletten versorgt werden, besonders schwerwiegend sein. Sollten diese Menschen während der Therapie mit 4 Milligramm Tabletten von Forttecortin mit Menschen in Berührung kommen, die an Masern oder Windpocken leiden, sollten sie sofort ihren behandelnden Arzt aufsuchen.

Die Tabletten sollten bei Kinder nur dann eingenommen werden, wenn aufgrund des Wachstumshemmungsrisikos zwingende medizinische Ursachen bestehen und das Längswachstum während der Langzeittherapie regelmässig überprüft werden sollte. Der Einsatz von 4 mg Fortecortin-Tabletten kann zu guten Resultaten bei der Dopingkontrolle beitragen. Bitten Sie Ihren Doktor oder Pharmazeuten um Beratung, bevor Sie irgendwelche Medikamente einnehmen.

Bei Schwangerschaften, insbesondere in den ersten drei Lebensmonaten, sollte die Therapie nur nach eingehender Prüfung des Nutzen-Risikos durchgeführt werden, daher sollten Schwangere den behandelnden Arzt über eine bestehende oder eingetretene Krankheit informieren. Wenn am Ende der Trächtigkeit Glukokortikoide genommen werden, können Neugeborene an einer Hypofunktion der Nierenrinde leiden.

Bislang gibt es keine Anzeichen dafür, dass 4 Milligramm -Tabletten von Forttecortin die aktive Beteiligung am Strassenverkehr oder den Betrieb von Geräten beeinträchtigen. Das Medikament beinhaltet Saccharose und Laktose. Die Einnahme von 4 Milligramm Tabletten von Forttecortin sollte nur nach Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt erfolgen, wenn Sie wissen, dass Sie an einer Zuckerintoleranz erkrankt sind.

WAS IST MIT 4 MG-TABLETTEN VON ORTECORTIN? Schlucken Sie das Medikament immer exakt nach ärztlicher Verordnung. Ihre Ärztin oder Ihr Ärztin wird die Dosierung für Sie persönlich bestimmen. Befolgen Sie bitte die Gebrauchsanweisung, da sonst die Wirkung von 4-mg-Tabletten möglicherweise nicht einwandfrei ist. Wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Sofern nicht anders vom Doktor verschrieben, die normale Einnahme:: Gehirnschwellung: 16 - 24 Milligramm (bis 48 Milligramm) (4 - 6 (bis 12) Tabletten) pro Tag, aufgeteilt in 3 - 4 (bis 6) Einzeldosen über 4 - 8 Tage. Schwerer akuter Asthmaanfall: Die Erwachsenen sollten so frühzeitig wie möglich 8 - 20 Milligramm Tabletten (2 - 5 Tabletten) einnehmen, bei Notwendigkeit alle 4 Std. weitere 8 Milligramm (2 Tabletten).

Bei Kindern: 0,15 - 0,3 mg/kg Gewicht als Tabletten, danach alle 4 - 6 Wochen. Abhängig von Typ und Umfang der Krankheit, tägliche Dosen von 8 - 40 Milligramm (2 - 10 Tabletten), in einzelnen Fällen bis zu 100 Milligramm. Systemischer Hautlupus erythematodes: 6 - 16 Milligramm (1½ - 4 Tabletten).

Bei aktiver rheumatoider Arthrose mit stark fortschreitendem Verlauf z.B. Form ulare, die rasch zur Zerstörung der Gelenken führen: 12 - 16 Milligramm (3 - 4 Tabletten), wenn außerhalb der Gelenken liegende Geweben befallen sind 6 - 12 Milligramm (1½ - 3 Tabletten). Schwerwiegende infektiöse Erkrankungen mit giftigen Zuständen: 4 - 20 Milligramm pro Tag als Tabletten (1 - 5 Tabletten) für mehrere Tage, nur zusätzlich zu einer geeigneten antiinfektiösen Behandlung.

Unterstützungstherapie bei malignen Tumoren: zunächst 8 - 16 mg/Tag (2 - 4 Tabletten), 4 - 12mg ( "1 - 3 Tabletten") bei längerer Einnahme. Prävention und medikamentöse Bekämpfung von Brechreizen im Zusammenhang mit Antiemetika: 10 - 20 Milligramm als Tabletten (2 - 5 Tabletten) vor Chemotherapiebeginn, dann 2 - 3 mal pro Tag 4 - 8 Milligramm (1 - 2 Tabletten) über 1 - 3 Tage (moderate emetogenetische Chemotherapie) oder ggf. bis zu 6 Tage (hochemetogene Chemotherapie).

Prävention und Therapie von Brechreizen nach Operationen: Einmalige Dosis von 8 - 20 Milligramm (2 - 5 Tabletten) vor der OP, 0,15 - 0,5 mg/kg Körpergewicht (max. 16 mg) für Kinder ab 2 Jahren. Einnahme von Tabletten. Die Tabletten mit viel Wasser nicht zerkauen.

Wie lange die Therapie dauert, hängt von der Erkrankung ab. Zu diesem Zweck wird Ihr Doktor ein Behandlungskonzept festlegen, an das Sie sich strikt halten sollten. Generell werden 4 Milligramm Fortecortin-Tabletten auch bei kurzfristigen großen Dosierungen komplikationslos eingenommen. Wenn Sie erhöhte oder unübliche Begleiterscheinungen haben, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen.

Die verpasste Dosierung können Sie während des ganzen Tags ergänzen und die von Ihrem Hausarzt verschriebene Dosierung am nächsten Tag wie üblich fortsetzen. Verdoppeln Sie aber keinesfalls die Dosierung, wenn Sie eine Tablette auslassen. Bei mehrfacher Verabreichung kann es zu einem Wiederauftreten oder einer Verschlechterung der Erkrankung kommen.

Sie sollten in solchen Situationen Ihren Hausarzt konsultieren, der die Therapie überprüft und gegebenenfalls anpasst. Befolgen Sie immer die Dosierungsschemata des Arztes. Die Tabletten sollten niemals ohne Genehmigung eingenommen werden, da vor allem eine längere Therapie die körpereigene Bildung von Glukokortikoiden (Unterfunktion der Nebennierenrinde) unterdrücken kann.

Falls Sie weitere Informationen zur Verwendung des Medikaments haben, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten. Wenn Sie andere Medikamente nehmen oder kürzlich nicht rezeptpflichtige Medikamente genommen haben, teilen Sie dies bitte Ihrem behandelnden Arzt mit. Mit welchen anderen Medikamenten kann ich mit 4 Milligramm Tabletten von Forttecortin interagieren?

Medikamente, die den Leberabbau fördern, wie z. B. Schlaftabletten (Barbiturate), Anfälle (Phenytoin, Carbamazepine, Primidon) und gewisse Medikamente gegen TB (Rifampicin) können die Wirkung von Kortikoiden verringern. Medikamente, die den Leberabbau bremsen, wie z. B. gewisse Antimykotika (Ketoconazol, Itraconazol), können die Kortikoidwirkung erhöhen. Ephedrin-haltige Medikamente zum Abschwellen der Schleimhäute können den Abbau und damit die Wirkung von Glukokortikoiden fördern.

Die Tabletten können wie alle Medikamente eine Nebenwirkung haben, die nicht bei jedem Patienten auftritt. Krankheiten des Hormonsystems: Entwicklung des Cushing-Syndroms (typische Anzeichen sind Vollmond, Übergewicht des Rumpfes und Gesichtsröte), Unteraktivität oder Verlust der Nierenrinde, Wachstumsinhibierung bei Kleinkindern, Sexualhormonstörungen (unregelmäßige oder fehlende Regelblutung, Impotenz), erhöhter Blutzuckerspiegel, Diabetes.

Metabolische und Ernährungsstörungen: Erhöhung des Augeninnendruckes (Glaukom), Opazität der Linse (Katarakt), Verschärfung von Hornhautulzera, Förderung der Entwicklung oder Verschärfung von Augenentzündungen durch Krankheitserreger wie z. B. Erreger. Anmerkung: Wenn die Dosis nach längerer Zeit zu schnell reduziert wird, kann ein Entzugsyndrom auftreten, das sich in Form von Schmerzen in Muskeln und Gelenken ausdrücken kann.

Konsultieren Sie bitte Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten, wenn Sie während der Einnahme von 4 Milligramm Tabletten von Forttecortin eine der aufgelisteten Seiteneffekte haben. Unterbrechen Sie die Therapie nicht selbst. Treten Magen-Darm-Beschwerden, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, psychische Beeinträchtigungen, spürbare Blutzucker-Schwankungen bei Diabetes oder andere Erkrankungen auf, benachrichtigen Sie bitte umgehend Ihren behandelnden Arzt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. b.

Benachrichtigen Sie Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten, wenn eine der aufgelisteten unerwünschten Wirkungen Sie signifikant beeinflusst oder wenn Sie unerwünschte Wirkungen feststellen, die nicht in dieser Packungsbeilage auftauchen. Außerhalb der Reichweite von Kindern lagern. Nach dem auf der Innen- und Außenverpackung genannten Haltbarkeitsdatum dürfen sie das Medikament nicht mehr einnehmen. Es sind keine speziellen Lagerbedingungen für dieses Medikament notwendig.

Die Droge darf nicht im Schmutzwasser oder Hausmüll gelagert werden. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, wie Sie das Medikament beseitigen können, wenn Sie es nicht mehr brauchen. Die 1 Kapsel beinhaltet 4 Milligramm Examethason. Die 4 Milligramm Tabletten von Forttecortin sind eine weisse, abgerundete Tafel mit einer Teilungsnut und einer Reliefprägung auf der Oberseite der Tafel? Das Tablett kann in gleich große Teile untergliedert werden.

Die Tabletten mit 4 Milligramm sind in Verpackungen von 20, 50 und 100 Tabletten zu haben.

Mehr zum Thema