Wasser Diät

Die Wasserdiät

Sie sollten auch bewusst eine sehr große Menge Wasser zu sich nehmen. Die Wasserdiät macht davon Gebrauch. Es war lange vermutet worden - jetzt haben Wissenschaftler den Beweis erbracht: Wer einfach zwei Gläser Leitungswasser vor dem Essen trinkt, nimmt deutlich schneller ab. Trinkwasser galt lange Zeit als Geheimtipp - vor allem während einer Diät. Mit der Wasserdiät müssen Sie aber nur das kaufen, was Sie wirklich wollen!

Wasserdiät

Dass Wasser ein sehr wichtiges Element aller Ernährungsweisen ist, ist kein Fremdwort mehr. Unter anderem regt Wasser den Metabolismus an, weshalb selbst die überschüssigen Pfund mit einem relativ rasch von der Waagschale verschwunden sind. Inzwischen gibt es unterschiedliche Arten der Wasserdiät. Aber was ist mit der Wasserdiät in der praktischen Anwendung?

Essen sie nur Wasser? Dass man nicht mehrere Tage allein vom Wasser leben kann, ist offensichtlich. Wir empfehlen daher eine ausgewogene gemischte Ernährung mit 1200 kcal/Tag. Erlaubt sind viel Früchte und Gemüsesorten sowie magere Fleischsorten und Fische.

Früchte und Gemüsesorten sind in der Regel sehr wasserhaltig, was den Schlankheitseffekt noch besser fördert. Es ist jedoch notwendig, viel zu saufen. Empfohlen wird eine Tagesdosis von mind. zwei Liter Wasser. Die lebensnotwendigen Vitalstoffe sind für den menschlichen Körper unentbehrlich. Daher ist es keinesfalls ratsam, nur Flüssigkeiten in der Wasserdiät zu essen.

Was für Wasser trinkst du? Natürlich müssen Sie während der Wasserdiät kein Wasser mitnehmen. Ideal sind reines Wasser oder Spezialmischungen, die den Metabolismus und den Abbau bzw. die Verbrennung von Fett noch besser fördern. Das sind Zitruswasser, aufbereitetes Wasser mit Ginger und auch mit Salatgurken. Sie sollten vor und nach jeder Mahlzeit immer ein Gläschen davon austrinken.

Die Zuckergetränke haben in der Wasserdiät nichts eingebüßt, aber schon nach wenigen Tagen schmeckt der Koerper sie nicht mehr. Was sind die Vorzüge von Wasser? Das Wasser ist für den menschlichen Verstand unentbehrlich, da es als Verkehrsmittel im menschlichen Leben unverzichtbar ist und die Organe mit den wichtigen Nährstoffen versorgt.

Toxische Verschmutzungen werden auch viel besser über die Wasserversorgung abgesondert. Übrigens bietet Wasser auch ein gutes Gefühl der Sättigung, das auch gegen die gefürchtete Attacke des Heißhungers anspricht. Aus der Wasserversorgung des Körpers wird ein sogenanntes Molekül gebildet. Wenn Sie viel Wasser konsumieren, können Sie sich selber gesünder und mehr als nur gut für Ihren eigenen Leib tun.

Durch die Wasserdiät wird der Körper sehr gut entschlackt und nicht nur Verschmutzungen werden ausgewaschen, sondern auch Fette. Es wird daher empfohlen, etwa 30 Min. vor jeder Mahlzeit dreimal am Tag Wasser zu sich zu nehmen. Es ist bekannt, dass der Mangel an Wasser nicht nur zu Stoffwechselstörungen, sondern auch zu vielen Erkrankungen führen kann.

Was ist die beste Art, das Diätwasser zuzubereiten? Für die Wasserdiät gibt es einige hervorragende Rezeptvorschläge, wenn Sie nicht nur Wasser oder Wasser zu sich nehmen mochten. Am besten lässt sich der Metabolismus mit Ginger, Zitrone, Pfefferminze und auch mit Gurke anregen. Profis können dieses Wassergemisch auch abfüllen und zum Arbeitsort mitnehmen.

Das Wasser futtert ohne aufwändige Vorbereitung und ist zudem leicht in den täglichen Gebrauch zu bringen. Die Stimmung der Wasserkost! Grundsätzlich werden die mit der Wasserernährung gemachten Erfahrungen u. Ergebnisse recht gut bewertet, obwohl es eine Vielzahl von Variationen dieser Ernährung gibt. Das Einkommen aus fester Nahrung wird als sehr bedeutend eingeschätzt, damit der Organismus nicht müde wird und es danach keinen gefürchteten Jo-Jo-Effekt gibt.

Übrigens, Liebhaber der Wasserdiät raten, am Abend auf Kohlehydrate zu verzichten und statt dessen mehr proteinhaltige Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Durch diese leichte Variante der kohlenhydratarmen Ernährung kann man den angestrebten Gewichtsabbau noch weiter vorantreiben. Grundsätzlich ist die Wasserdiät mehr ein Heilmittel, um in wenigen Tagen abzunehmen und den Körper von Schadstoffen zu reinigen.

In jedem Falle ist es notwendig, nicht auf eine solide Ernährung zu verzichten, denn der Organismus ist nicht nur auf Wasser, sondern auch auf Vitamin- und Mineralstoffe zur Gewährleistung der körperlichen Funktionen angewiesen. 2. Grundsätzlich ist die Empfehlung einer Wasserzufuhr von mind. zwei Liter pro Tag für jede Form der Ernährung unverzichtbar, da Wasser ein sehr wichtiger Transportweg für unterschiedliche körperliche Funktionen ist.

Bei den Inhaltsstoffen der Wasserrezeptur gilt er seit langem als hervorragendes Mittel gegen Kreislaufstörungen und regt den Metabolismus optimal an. Bei den Minen ist es eine ziemlich klassisch wirkende Arzneipflanze, die sowohl den Fettmetabolismus als auch die Gallenbildung vorantreibt. Tip: Um eine ausgewogene, Vitamin-reiche Diät aufrechtzuerhalten, wird die Wasserdiät oft mit einer Smoothie-Diät verbunden.

Mehr zum Thema